SMB-digital

Online collections database

Der Watzmann
  • Der Watzmann
  • Bild
  • Caspar David Friedrich (5.9.1774 - 7.5.1840), Maler
  • 1824/1825
  • Öl auf Leinwand
  • 135 x 170 cm
  • Ident.Nr. F.V. 317
  • 1937 Ankauf von Martin Brunn, Berlin; 2002 restituiert; seit 2004 Leihgabe der DekaBank, Frankfurt am Main
  • Leihgabe der DekaBank
  • Sammlung: Nationalgalerie | Alte Nationalgalerie
  • © Foto: Nationalgalerie der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Andres Kilger
Description
Provenienz
»Von Professor Friedrich ist noch eine recht schöne große Landschaft hier«, schrieb das Literarische Conversationsblatt anläßlich der Dresdner Akademieausstellung 1825, »eine einsame Gebirgsgegend. Trefflich sind die verschiedenen Tinten der höheren Bergregionen dargestellt. Vorn zwischen den sich türmenden Basaltblöcken drängen sich noch Gras und Bäumchen hervor, höher hinauf ziehen sich Nebel um die öden Bergrücken, ganz oben schimmern die Felsenstirnen mit ewigem Schnee bedeckt in ungetrübter Klarheit. Die völlige Einsamkeit hat hier etwas Schauerliches, man sehnt sich danach, wenigsten einen Adler oder eine Gemse zu erblicken – vergebens, kein Leben wohnt hier als das der Luft und des Lichts; jeder Pulsschlag des Gefühls stockt in dieser Höhe« (zit. nach: H. Börsch-Supan und K. W. Jähnig, Caspar David Friedrich, München 1973, S. 106).
Caspar David Friedrich, der Zeit seines Lebens nicht in den Alpen war, schuf das Gemälde »Der Watzmann« nach einer Aquarellstudie seines Schülers Johann August Heinrich sowie nach eigenen Skizzen seiner Reisen durch den Harz und das Riesengebirge. Das Motiv der Felsbildungen im Vordergrund entstand nach einer Zeichnung des Trudenstein am Hohnekopf in der Nähe des Brockens vom 28. Juni 1811.
Die Begegnung mit der großartigen Natur des Hochgebirges spielte in den 1820er Jahren in Dresden eine besondere Rolle. Bei fast allen sächsischen Landschaftsmalern, soweit sie studienhalber nach Italien gingen, hinterließ die Alpenwelt intensive Eindrücke. Auf den Dresdner Akademieausstellungen 1824 und 1825 wurde eine beachtliche Zahl von Alpenlandschaften von Carl Gustav Carus, Ludwig Richter, Johan Christian Dahl und Caspar David Friedrich präsentiert. Bereits 1824 zeigte Friedrich eine großformatige Hochgebirgslandschaft (ehemals Nationalgalerie, Kriegsverlust). Ein Jahr später stellte er den »Watzmann« aus, wohl in Reaktion auf das ein Jahr zuvor gezeigte Erstlingswerk Ludwig Richters »Der Watzmann«, das in Anlehnung an Joseph Anton Kochs berühmtes Vorbild »Der Schmadribachfall« entstanden war (beide Werke: Neue Pinakothek, München). Friedrich lehnte die stimmungsvoll-erzählerische Auffassung Richters ab: Landschaftsmalerei habe »ihrem Ziele schon näher gestanden als gegenwärtig, [...] wo man durch Anhäufung von Gegenständen aneinander, hintereinander und übereinander die Bilder überladet, ich glaube Reichhaltigkeit geben will«, heißt es in seinen Kunstäußerungen (Caspar David Friedrich in Briefen und Bekenntnissen, München 1974, S. 105–106).
Der in hellem Licht liegende Gletscherberg erscheint wie eine Vision aus einer fernen, entrückten Welt, gleichsam wie ein Symbol göttlicher Majestät. Die pyramidale Komposition gipfelt im strahlenden Weiß des ewigen Eises, eine Bildidee, die Friedrich bereits zwei Jahre zuvor im »Eismeer. Die gescheiterte Hoffnung« (Hamburger Kunsthalle) entwickelte. Eberhard Hanfstaengl bewunderte Friedrichs »bildnerische und dichterische Kraft [...], mit der er eigenes und fremdes Naturbild in eine phantasievoll gesteigerte Form bringt, die alles Vedutenhafte verliert und zu einem Inbegriff der Gebirgsdarstellung wird« (E. Hanfstaengl, Vier neue Bilder von Caspar David Friedrich, in: Jahrbuch der Preußischen Kunstsammlungen, Bd. 58, 1937, S. 223). | Birgit Verwiebe


SIGNATUREN UND INSCHRIFTEN
nicht bezeichnet

AUSSTELLUNGEN
– Dresdner Akademie-Ausstellung, Dresden, 1825
– Berliner Akademie-Ausstellung, Berlin, Akademie der Künste, 1826
– Kunstverein, Hamburg, 1826
– Kunstverein, Braunschweig, 1832
– Kunst in Sachsen vor hundert Jahren, Dresden, Sächsischer Kunstverein, 29.4.-24.6.1928
– Caspar David Friedrich und Karl Blechen anläßlich ihres 100. Todestages. Gedächtnis-Ausstellung, Breslau, Schlesisches Museum der bildenden Künste, Juni - Juli 1940
– Ein Jahrtausend Deutscher Kunst. Meisterwerke aus den Berliner Museen, Wiesbaden, Neues Museum und Landesmuseum, Juni - Aug. 1952
– Deutsche Kunst des 19. Jahrhunderts im Revier. Aus den Beständen der ehemals Preußischen Kunstsammlungen in Berlin, Essen, Museum Folkwang und Villa Hügel e.V., 23.7. - Okt.1955
– Meisterwerke deutscher und österreichischer Malerei. 1800-1900, Kiel, Kunsthalle, 17.6.-29.7.1956
– Romantik in Österreich, Salzburg, Residenzgalerie, Juni - Sept. 1959
– Caspar David Friedrich. 1774-1840. Romantic Landscape Painting in Dresden, London, Tate Gallery, 6.9.-16.10.1972
– Caspar David Friedrich. Die Werke aus der Nationalgalerie Berlin Staatliche Museen Preußischer Kulturbesitz, Stuttgart, Staatsgalerie, 4.4.-26.5.1985
– Gemälde der deutschen Romantik aus der Nationalgalerie Berlin, Staatliche Museen Preußischer Kulturbesitz. Caspar David Friedrich, Karl Friedrich Schinke, Carl Blechen, Zürich, Kunsthaus, 14.6.-11.8.1985
– Caspar David Friedrich. Der Watzmann, Berlin, Staatliche Museen zu Berlin, Nationalgalerie, 30.10.2004-30.1.2005
– Caspar David Friedrich. Der Watzmann, Hamburg, Hamburger Kunsthalle, 11.2.-24.4.2005
– Regards sur l'Europe. L'Europe et la peinture allemande du XIXe siècle, Brüssel, Palais des Beaux-Arts, 8.3.-20.5.2007
– Blicke auf Europa. Europa und die deutsche Malerei des 19. Jahrhunderts, München, Bayerische Staatsgemäldesammlungen, Neue Pinakothek, 22.6.-2.9.2007
– De l'Allemagne, 1800-1939, Paris, Musée du Louvre, 28.03.-24.06.2013

LITERATUR
– Anonym 1826: Anonym, Die Berliner Ausstellung von 1826, in: Der Gesellschafter oder Blätter für Geist und Herz, 1826, S. 935
– Artistisches Notizenblatt 1822-1834: Artistisches Notizenblatt, hrsg. v. Carl August Böttiger, Dresden, Arnold, (1822-1834), 1825, S. 81
– Ausst.-Kat. Berlin 1826: Verzeichniß derjenigen Kunstwerke, welche von der Königlichen Akademie der Künste [...] öffentlich ausgestellt sind, Ausst.-Kat. Akademie der Künste, Berlin, 1826, Kat.-Nr. 312, 322 oder 323
– Ausst.-Kat. Berlin 1961: Verzeichnis der Gemälde und Bildwerke der Nationalgalerie Berlin in der Orangerie des Schlosses Charlottenburg, Ausst.-Kat. Schloß Charlottenburg, Berlin, 1961, S. 12
– Ausst.-Kat. Berlin 2004: Caspar David Friedrich. Der Watzmann, hrsg. v. Birgit Verwiebe, Ausst.-Kat. Alte Nationalgalerie, Berlin 30.10.2004-30.1.2005, S. 56, Kat.-Nr. 2, Farbtaf. S. 52/53 und 57, Farb-Umschlag und Frontispiz (Details), 90 ff. (Ingo Timm: Maltechnik) mit Farbabbn. (Details)
– Ausst.-Kat. Bern 1985: Traum und Wahrheit. Deutsche Romantik aus Museen der Deutschen Demokratischen Republik, hrsg. v. Jürgen Glaesemer, Ausst.-Kat. Kunstmuseum Bern 24.5.-4.8.1985, Abb. S. 17
– Ausst.-Kat. Braunschweig 1832: Verzeichniss der Kunstausstellung, Ausst.-Kat. Braunschweigischer Kunstverein 1832, Kat.-Nr. 66
– Ausst.-Kat. Bregenz 2009: Schnee. Rohstoff der Kunst, hrsg. v. Tobias G. Natter, Ausst.-Kat. Vorarlberger Landesmuseum Bregenz und Huber-Hus, Lech am Arlberg, 20.6.-4.10.2009, Farbabb. S. 27
– Ausst.-Kat. Breslau 1940: Gedächtnis-Ausstellung. Caspar David Friedrich und Karl Blechen anläßlich ihres 100. Todestages, Ausst.-Kat. Schlesisches Museum der bildenden Künste, Breslau 1.6.-31.7.1940, Kat.-Nr. 6 mit Abb.
– Ausst.-Kat. Brüssel 2007: Blicke auf Europa. Europa und die deutsche Malerei des 19. Jahrhunderts, hrsg. v. Bernhard Maaz, Ausst.-Kat. Palais des Beaux-Arts, Brüssel 8.3.-20.5.2007; Neue Pinakothek, München 22.6.-2.9.2007, S. 355, Kat.-Nr. 88 mit Farbabb., Farbtaf. 87, S. 217
– Ausst.-Kat. Dortmund 1990: Caspar David Friedrich. Winterlandschaften, hrsg. v. Kurt Wettengl, Ausst.-Kat. Museum für Kunst und Kulturgeschichte, Dortmund 16.6.-29.7.1990, Farbtaf. 10, S. 29
– Ausst.-Kat. Dresden 1825: Verzeichnis der am Augustustage den 3. August 1825 [...] öffentlich ausgestellten Kunstwerke, Ausst.-Kat. Königlich Sächsische Akademie der Künste, Dresden, 1825, Kat.-Nr. 644
– Ausst.-Kat. Dresden 1928: Kunst in Sachsen vor hundert Jahren, Ausst.-Kat. Sächsischer Kunstverein, Dresden 29.4.-24.6.1928, Kat.-Nr. 105
– Ausst.-Kat. Dresden 1997: Ernst Ferdinand Oehme 1797-1855. Ein Landschaftsmaler der Romantik, hrsg. v. Ulrich Bischoff, Ausst.-Kat. Albertinum, Dresden 21.4.1997-29.6.1997; Museum für Kunst und Kulturgeschichte der Hansestadt Lübeck, 20.7.1997-7.9.1997, S. 15, Abb. 8
– Ausst.-Kat. Essen 1955: Deutsche Kunst des 19. Jahrhunderts im Revier aus den Beständen der ehemals Preussischen Kunstsammlungen in Berlin, Ausst.-Kat. Folkwang Museums in Villa Hügel, Essen 1.7.-31.10.1955, Kat.-Nr. 33
– Ausst.-Kat. Grenoble 1998: Le sentiment da la montagne, Ausst.-Kat. Musée de Grenoble 1.3.-1.6.1998; Palazzo Bricherasio, Torino 1.7.-27.9.1998, S. 50, Farbabb. 5
– Ausst.-Kat. Hamburg 1826: Verzeichnis der ersten vom Hamburger Kunstverein veranlassten Kunstausstellung, Ausst.-Kat. Kunstverein, Hamburg, 1826, Kat.-Nr. 47
– Ausst.-Kat. Kiel 1956: Meisterwerke deutscher und österreichischer Malerei 1800-1900, Ausst.-Kat. Kunsthalle zu Kiel 17.6.-29.7.1956, Kat.-Nr. 28
– Ausst.-Kat. London 1972: Caspar David Friedrich 1774-1840. Romantic Landscape Painting in Dresden, , S. 10, 35
– Ausst.-Kat. London 1972: Caspar David Friedrich. 1774-1840. Romantic Landscape Painting in Dresden, Ausst.-Kat. Tate Gallery, London 6.9.-16.10.1972, S. 81, Kat.-Nr. 77, Farbtaf. S. 32
– Ausst.-Kat. Madrid 1992: Caspar David Friedrich. Pinturas y dibujos, hrsg. von Werner Hofman, Ausst.-Kat. Museo del Prado, Madrid 14.10.1992-6.1.1993, S. 47, Abb. 23
– Ausst.-Kat. Oslo 2014: Dahl und Friedrich. Romantische Landschaften, hrsg. v. Petra Kuhlhmann-Hodick, Gerd Spitzer, Ernst Haverkamp und Bodil Sørensen, Ausst.-Kat. Nasjonalgalleriet, Oslo, 10.10.2014-4.1.2015; Albertinum, Dresden, 6.2.-3.5.2015, S. 136-137, Abb. 2
– Ausst.-Kat. Paris 1984: Caspar David Friedrich. Linien und Transparenz, Ausst.-Kat. Centre Culturel du Marais, Paris 1984, S. 54, Farbtaf. 84, S. 119, Farbabb. S. 121 und 123 (Details)
– Ausst.-Kat. Paris 2013: De l'Allemagne, de Friedrich à Beckmann, hrsg. v. Sébastian Allard und Danièle Cohn, Ausst.-Kat. Louvre, Paris 28.3.-24.6.2013, S: 241, Kat.-Nr. 76
– Ausst.-Kat. Salzburg 1959: Ernst H. Buschbeck, Romantik in Österreich, Ausst.-Kat. Residenzgalerie Salzburg, Juni - Sept.1959, S. 31, Kat.-Nr. 36, Taf. 4
– Ausst.-Kat. Stuttgart 1985: Caspar David Friedrich. Die Werke aus der Nationalgalerie Berlin Staatliche Museen Preußischer Kulturbesitz, Ausst.-Kat. Staatsgalerie Stuttgart 4.4.-26.5.1985., S. 42, Farbtaf. S. 43
– Ausst.-Kat. Tokyo 2005: Masterpieces of the Museum Island, Berlin. Visions of the Divine in the Sanctuary of Art, Ausst.-Kat. National Museum, Tokyo, 5.4.-12.6.2005; Kobe City Museum, Kobe, 9.7.-10.10.2005, S. 215, Abb. fig. 6
– Ausst.-Kat. Wiesbaden 1952: Ein Jahrtausend Deutscher Kunst. Meisterwerke aus den Berliner Museen, hrsg. v. Landesmuseum Wiesbaden, Ausst.-Kat. Landesmuseum Wiesbaden 1952, S. 18, Kat.-Nr. 98
– Ausst.-Kat. Zürich 1985: Gemälde der deutschen Romantik aus der Nationalgalerie Berlin, Ausst.-Kat. Kunsthaus Zürich, 14.6.-11.8.1985., S. 44, Farbtaf. S. 45
– Bang 1965: Marie Bang, Two Alpine Landscapes by Caspar David Friedrich, in: Burlington Magazine, Nr. 107, 1965, S. 572, Abb.
– Becker 1983: Ingeborg Agnesia Becker, Caspar David Friedrich. Leben und Werk, Stuttgart, Zürich, Belser, 1983, Farbtaf. S. 70/71
– Benedetti/Rauchfleisch 1988: Gaetano Benedetti und Udo Rauchfleisch, Welt der Symbole, interdisziplinäre Aspekte des Symbolverständnisses, Göttingen, Vandenhoeck & Ruprecht, 1988, Taf. 8
– Boeck 1948: Wilhelm Boeck, Romantik. Ein Zyclus Tübinger Vorlesungen, Tübingen, Wunderlich, 1948, S. 146
– Boetticher 1891: Friedrich Boetticher, Malerwerke des 19. Jahrhunderts, Leipzig, Schmidt & Günther, 1891, Bd. I, 1, S. 349, Kat.-Nr. 44
– Börsch-Supan 1960: Helmut Börsch-Supan, Die Bildgestaltung bei Caspar David Friedrich, München, Uni-Druck, 1960, S. 102 f., Anm. 5, 104, 106, 110
– Börsch-Supan 1971: Helmut Börsch-Supan, Caspar David Friedrichs Gemälde "Der Junotempel von Agrigent", in: Münchner Jahrbuch der bildenden Kunst, XXII, 1971, S. 212-214
– Börsch-Supan 1971: Helmut Börsch-Supan, Rezension zu W. Sumowskis "Caspar-David-Friedrich-Studien", in: Zeitschrift für Kunstgeschichte, H. 34, 1971, S. 319
– Börsch-Supan 1972: Helmut Börsch-Supan, Deutsche Romantiker. Deutsche Maler zwischen 1800 und 1850, München, Gütersloh, Wien, C. Bertelsmann, 1972, S. 56, Abb.
– Börsch-Supan 1973: Helmut Börsch-Supan, Caspar David Friedrich, München, Prestel, 1973, S. 144, Kat.-Nr. 39 mit Farbtaf.
– Brauer/Jannasch 1968: Verzeichnis der vereinigten Kunstsammlungen Nationalgalerie, Preussischer Kulturbesitz, Galerie des 20. Jahrhunderts, Land Berlin, bearb. v. Heinrich Brauer und Adolf Jannasch, Berlin, Mann, 1968, S. 68, Abb. 124, S. 309
– Deutscher Verein für Kunstwissenschaft 1934: Deutscher Verein für Kunstwissenschaft (Hrsg.), Zeitschrift des Deutschen Vereins für Kunstwissenschaft, Berlin 1934 ff., XXI, 1967, S. 59-66, Anm. 10
– Eberlein 1940: Kurt Karl Eberlein, Caspar David Friedrich, der Landschaftsmaler. Ein Volksbuch deutscher Kunst, Bielefeld, Leipzig, Velhagen & Klasing, 1940, Abb. 62
– Eimer 1974: Gerhard Eimer, Caspar David Friedrich. Auge und Landschaft. Zeugnisse in Bild und Wort, Frankfurt (Main), Insel, 1974, Abb. S. 124
– Einem 1938: Herbert von Einem, Caspar David Friedrich, Berlin, Rembrandt, 1938, S. 97, 115, Taf. 82
– Einem 1950: Herbert von Einem, Caspar David Friedrich, Berlin, Lemmer, 1950, 3. Aufl., S. 132, Abb. 95
– Friedrich 1986: Caspar David Friedrich, Elfriede Friesenbiller, Ihr nennt mich Menschenfeind. Gedichte und Texte, Wien, München, Brandstätter, 1986, Farbtaf. S. 11
– Gärtner 1977: Caspar David Friedrich. Leben, Werk, Diskussion, Berlin, Union, 1977, Kat.-Nr. 89
– Geismeier 1973: Willi Geismeier, Caspar David Friedrich, Leipzig, Seemann, 1973, S. 56, Farbtaf. 80 (5. Aufl. 1990: Farbtaf. 76)
– Geller 1956: Hans Geller, Künstler und Werk im Spiegel ihrer Zeit, Bildnisse und Bilder deutscher Maler des neunzehnten Jahrhunderts, Dresden, Jess, 1956, S. 43 mit Abb.
– Grütte 1986: Tina Grütter, Melancholie und Abgrund. Die Bedeutung des Gesteins bei Caspar David Friedrich. Ein Beitrag zum Symboldenken der Frühromantik, Berlin, Reimer, 1986, S. 152-157, Abb. 42, S. 87
– Hanfstaengl 1937: Eberhard Hanfstaengl, Vier neue Bilder von Caspar David Friedrich in der Nationalgalerie, in: Jahrbuch der Preußischen Kunstsammlungen, Bd. 58, Berlin 1937, S. 219-223 mit Abb.
– Hoch 1987: Karl-Ludwig Hoch, Caspar David Friedrich in Böhmen, Bergsymbolik in der romantischen Malerei, Stuttgart, Kohlhammer, 1987, Abb. S. 42
– Höfler/Zembsch 2001: Horst Höfler und Heinz Zembsch (Hrsg.), Watzmann. Mythos und Wilder Berg, Zürich, AS-Verlag, 2001, S. 102/104, Farbtaf. S. 100/101
– Honisch 1979: Dieter Honisch, Die Nationalgalerie Berlin, Recklinghausen, Bongers, 1979, S. 93, 330, Farbtaf. XV
– Jahrbuch Berliner Museen 1959: Jahrbuch der Berliner Museen [ehem. Jahrbuch der Preußischen Kunstsammlungen], Berlin, Mann, 1959ff., Neue Folge, 47. Band, 2005, Jahresbericht 2004, S. 43 mit Abb.
– Jahrbuch Preußischer Kulturbesitz 1963ff: Jahrbuch Preußischer Kulturbesitz, hrsg. im Auftrag des Stiftungsrats vom Präsidenten der Stiftung Preussischer Kulturbesitz, Berlin, Mann, 1963, Bd. XL, 2003, S. 41-44, Farbabb. S. 43
– Jensen 1974: Jens Christian Jensen, Caspar David Friedrich. Leben und Werk, Köln, DuMont, 1974, Abb. 37
– Koch 1975: Horst Koch, Caspar David Friedrich, Ramerding, Berghaus Verlag, 1975, Farbtaf. S. 69
– Koch 1989: Horst Koch, Caspar David Friedrich, Kirchdorf-Inn, Berghaus, 1989, Farbabb. 83
– Koerner 1990: Joseph Leo Koerner, Caspar David Friedrich and the Subject of Landscape, London, Reaktion Books, 1990, S. 200, Farbabb. 112
– Krieger 1986: Galerie der Romantik, hrsg. v. Peter Krieger, Berlin, Nationalgalerie, Staatliche Museen Preußischer Kulturbesitz, 1986, S. 53-55, Farbtaf. S. 54
– Lehmann 2007: Klaus-Dieter Lehmann (Hrsg.), Vogel Phoenix. Die Stiftung Preußischer Kulturbesitz, Berlin 2007, S. 89, Farbabb. 6
– Lépront 1995: Catherine Lépront, Caspar David Friedrich. Des paysages les yeux fermés, Paris, Gallimard, 1995, Farbabb. S. 85 und 86/87 (Detail)
– Literar. Conversationsblatt 1825: Literarisches Conversationsblatt, Leipzig 1825, S. 888
– Mitchell 1984: Timothy Mitchell, Caspar David Friedrich's "Der Watzmann", in: The Art Bulletin, LXVI. Jg. (1984), H. 3, S. 452-464, Abb. 1
– Mitchell 1985: Timothy Mitchell, Mountain Montage, in: The Sciences, Bd. 25 (1985), H. 3 (Mai-Juni), Farbtaf. S. 46/47
– Moninger 1944: Gerda Moninger, Die deutsche romantische Landschaftsmalerei in ihrem Zusammenhang mit dem geistigen Leben der Zeit, Tübingen 1944, S. 124
– Museumsjournal: Museumsjournal. Berichte aus den Museen, Schlössern und Sammlungen in Berlin und Potsdam, Berlin, 16. Jg., Nr. II, April 2002, S. 38 f., Farbabb. 2 und Farbdetails 3-5 sowie Fluoreszenzaufnahmen und Infrarotreflektogramme
– Museumsjournal: Museumsjournal. Berichte aus den Museen, Schlössern und Sammlungen in Berlin und Potsdam, Berlin, 18. Jg., Nr. IV, Oktober 2004, S. 60-62, Farbabb. 1
– Museumsjournal: Museumsjournal. Berichte aus den Museen, Schlössern und Sammlungen in Berlin und Potsdam, Berlin, 21. Jg., Nr. 2, April-Juni 2007, S. 6-8, hier S. 7, Farbabb. 3.
– Nationalgalerie Kataloge 1876: Beschreibendes Verzeichniß der Kunstwerke in der Königlichen National-Galerie zu Berlin / Katalog der Königlichen National-Galerie zu Berlin / Verzeichnis der Gemälde und Skulpturen in der Königlichen National-Galerie zu Berlin / Verzeichnis der Gemälde und Bildwerke in der National-Galerie zu Berlin, Berlin, Kat.-Nr. 1807
– Nationalgalerie 1945: Paul Ortwin Rave (Hrsg.), Die Malerei des XIX. Jahrhunderts. 240 Bilder nach Gemälden der National-Galerie, Berlin, Gebr. Mann, 1945, S. 7, Taf. 34
– Nationalgalerie 1976: Nationalgalerie. Verzeichnis der Gemälde und Skulpturen des 19. Jahrhunderts, bearb. v. Barbara Dieterich und Peter Krieger und Elisabeth Krimmel-Decker, Berlin 1976, S. 133/135, Taf. S. 134
– Nationalgalerie 1996: Die Gemälde der Nationalgalerie, München, Saur, 1996 (CD-ROM)
– Nationalgalerie 1999: Gesamtverzeichnis der Gemälde und Skulpturen; Nationalgalerie, Staatliche Museen zu Berlin, München, Saur, 1999 (CD-ROM)
– Nationalgalerie 2017: Malkunst im 19. Jahrhundert. Die Sammlung der Nationalgalerie, hrsg. v. Angelika Wesenberg, Birgit Verwiebe und Regina Freyberger, Petersberg, Imhof, 2017, S. 258 mit Abb.
– Neidhardt 1976: Hans Joachim Neidhardt, Die Malerei der Romantik in Dresden, Leipzig, Seemann, 1976, Abb. 50
– Neidhardt 1991: Hans Joachim Neidhardt, Ludwig Richter, Leipzig, Seemann, 1991, S. 42 f., Abb. 31
– Nemitz 1938: Fritz Nemitz, Caspar David Friedrich. Die unendliche Landschaft, München, Bruckmann, 1938, S. 53
– Ohara 2004: Mayumi Ohara, Caspar David Friedrich's Drawings. Nature Studies into Art, in: Journal of The National Museum of Western Art, 8, 2004, S. 11-27, S. 22, Abb. 12
– Parthey 1863-1864: Gustav Parthey, Deutscher Bildersaal, Berlin, Nicolai, 1863-1864, 1864, S. 847, Kat.-Nr. 1 a
– Prybram-Gladona 1942: Charlotte Margarethe de Prybram-Gladona, Caspar David Friedrich, Paris, Ed. d'art et d'histoire, 1942, S. 90
– Pyl 1898: Theodor Pyl, Kunst und Künstler in Greifswald. Ein Beitrag zur Pommerschen Kunstgeschichte, in: Beiträge zur Geschichte und Altertumskunde Pommerns, Festschrift für Prof. H. Lemcke, Stettin, Herrcke & Lebeling, 1898, S. 199
– Rave 1949: Paul Ortwin Rave, Deutsche Malerei des 19. Jahrhunderts, Berlin, Mann, 1949, S. 304, Taf. 38
– Reidemeister/Brauer 1961: Verzeichnis der Gemälde und Bildwerke der Nationalgalerie Berlin in der Orangerie des Schloss Charlottenburg, bearb. v. Leopold Reidemeister und Henrich Brauer, Berlin 1961, 1961, 1964, 1966, S. 12
– Rosenblum 1975: Robert Rosenblum, Modern Painting and the Northern Romantic Tradition. Friedrich to Rothko, London, Thames and Hudson, 1975, S. 66, 229, Abb. 84
– Rosier 1973: Jean-Pierre Rosier (Hrsg.), Berlioz, Paris, Hachette, 1973, Farbabb. S. 210
– Schmied 1975: Schmied, Wieland, Caspar David Friedrich, Köln, DuMont, 1975, S. 104-106, Farbtaf. S. 105
– Schorn 1820-1848: Ludwig Schorn (Hrsg.), Kunstblatt, Stuttgart, Tübingen, Cotta'sche Buchhandlung, 1820-1848, 13, 1832, S. 332
– Schorn 1820-1848: Ludwig Schorn (Hrsg.), Kunstblatt, Stuttgart, Tübingen, Cotta'sche Buchhandlung, 1820-1848, 1840
– Schröder 1832: Dr. Schröder, Über die Kunstausstellung zu Braunschweig, in: Literarisches Wochenblatt der Deutschen Nationalzeitung 1832 vom 2.9.1832
– Schuster 1996: Peter-Klaus Schuster (Hrsg.), Die Sammlung Berggruen. Picasso und seine Zeit, Berlin, Nicolai, 1996, S. 296, Abb. 2 (Raumaufnahme, Mitte links)
– Seidel 1826: Karl Seidel, Die Berliner Ausstellung von 1826, in: Die schönen Künste zu Berlin im Jahre 1826, S. 119
– Sigismund 1943: Ernst Sigismund, Caspar David Friedrich. Eine Umrißzeichnung, Dresden, Wolfgang Jess, 1943, S. 87 f., 113 Anm. 18, 122
– Sumowski 1970: Werner Sumowski, Caspar David Friedrich. Studien, Wiesbaden, Steiner, 1970, S. 77, 111, 157, 172, 218 f., 227 mit Abb.
– Sumowski 1976: Werner Sumowski, Caspar David Friedrich. Sein Werk im Urteil von Zeitgenossen. Ausgewählte Dokumente, Hamburg, Herrsching (Ammersee), Pawlack, 1967, Farbtaf. 39
– Thieme/Becker 1907-1950: Ulrich Thieme und Felix Becker, Allgemeines Lexikon der bildenden Künstler von der Antike bis zur Gegenwart, Leipzig, Engelmann, 1907-1950, Bd. 12, 1916, S. 467
– Töpfer 1826: Carl Töpfer, Erste Kunstausstellung in Hamburg, in: Originalien aus dem Gebiete der Wahrheit, Kunst, Laune und Phantasie, (1826), H. 10, S. 437 f., 443 f.
– Unverfehrt 1984: Gerd Unverfehrt, Caspar David Friedrich, München, Bruckmann, 1984, Farbtaf. 39 (Ausschnitt)
– Verein der Freunde der National-Galerie 1938: National-Galerie. Die wichtigsten Erwerbungen in den Jahren 1933-1937, bearb. v. Eduard von der Heydt, hrsg. v. Verein der Freunde der National-Galerie, Berlin, Deutscher Kunstverlag, 1938, S. 7, Taf. 4
– Verein der Freunde 1978-1989: Verein der Freunde der Nationalgalerie (Hrsg.), Verein der Freunde der Nationalgalerie, Berlin 1978-1989, Heft 11/12, 2006, Farbabb. S. 20
– Vossische Zeitung: Christian Friedrich Voß (Hrsg.), Vossische Zeitung, Berlin 1617-1934, 9. 11. 1826
– Vossische Zeitung: Christian Friedrich Voß (Hrsg.), Vossische Zeitung, Berlin 1617-1934, 2. 10. 1832
– Walther 1983: Angelo Walther, Caspar David Friedrich, Berlin, Henschel, 1983, o. S., Kat.-Nr. 21 mit Taf.
– Wesenberg 2001: Angelika Wesenberg und Eve Förschl (Hrsg.), Nationalgalerie Berlin. Das XIX. Jahrhundert. Katalog der ausgestellten Werke, Leipzig, Seemann, 2001, S. 145 f., Kat.-Nr. 155, Farbabb. S. 146
– Wolfradt 1924: Willi Wolfradt, Caspar David Friedrich und die Landschaft der Romantik, Berlin, Mauritius, 1924, S. 44, Abb. 15
– WVZ Börsch-Supan/Jähnig 1973: Helmut Börsch-Supan und Karl Wilhelm Jähnig, Caspar David Friedrich. Gemälde, Druckgraphik und bildmäßige Zeichnungen, München, Prestel, 1973, S. 397 f., Kat.-Nr. 330 mit Abb., Farbtaf. 28, S. 117


SMB-digital is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License.
Permissions beyond the scope of this license may be available at www.bpk-bildagentur.de.