SMB-digital

Online-Datenbank der Sammlungen

Madonna (Kopie nach Raffael)
  • Madonna (Kopie nach Raffael)
  • Bild
  • Heinrich Lengerich (5.6.1790 - 8.10.1865), Maler
  • 1820
  • Öl auf Holz
  • 18,5 x 18,5 cm
  • Ident.Nr. A III 822
  • 1923 mit der Sammlung des Beuth-Schinkel-Museums in die Verwaltung der Nationalgalerie übergegangen
  • Sammlung: Nationalgalerie | Alte Nationalgalerie
  • © Foto: Nationalgalerie der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Andres Kilger
Beschreibung
Provenienz
Seit die »Sixtinische Madonna« von Raffael 1754 in die Dresdner Gemäldegalerie gekommen war und Johann Joachim Winckelmann sie in seiner Schrift »Gedanken über die Nachahmung der griechischen Werke in der Malerey und Bildhauerkunst« (1755) gepriesen hatte, wurden die Werke des Renaissance-Künstlers in Deutschland kulthaft verehrt, unzählige Male kopiert und in Stichen reproduziert. 1820 feierte man das herausragende europäische Künstlergenie in Berlin anläßlich seines 300. Todestages mit einer Festveranstaltung in der Kunstakademie. Karl Friedrich Schinkel entwarf die Dekorationen unter anderem mit einer integrierten Kopie der »Sixtinischen Madonna«. Im selben Jahr präsentierte der Wach-Schüler Heinrich Lengerich auf der Berliner Akademieausstellung mehrere Kopien nach Raffael, darunter eine Wiederholung der »Madonna Conestabile«. Das Original befand sich seit 1789 in der Sammlung von Giancarlo und Scipione Conestabile in Perugia, kam 1870 in den Besitz von Zar Alexander II. nach Sankt Petersburg und 1880 als Geschenk in die Eremitage. Lengerich hatte Raffaels Gemälde während seines ersten Italienaufenthalts (1817–1821) kopiert. Das heute in der Nationalgalerie bewahrte Werk gelangte damals in den Besitz von Schinkel, vermutlich als dieser 1824 den Künstler in Rom besuchte. Während seiner zweiten Italienreise (1822–1825) führte Lengerich im Auftrag Friedrich Wilhelms III. erneut Kopien nach Werken des Renaissance-Meisters aus. Die Raffael-Verehrung des Königs sowie seines Nachfolgers Friedrich Wilhelms IV. führte schließlich zur Eröffnung eines Raffael-Saals in der von Stüler erbauten Neuen Orangerie in Potsdam im Jahre 1858. Dort wurden zahlreiche Raffael-Kopien verschiedener namhafter Künstler des 19. Jahrhunderts ausgestellt, unter anderem auch eine weitere Wiederholung der »Madonna Conestabile« (Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg, Potsdam). | Birgit Verwiebe


SIGNATUREN UND INSCHRIFTEN
nicht bezeichnet

AUSSTELLUNGEN
– Berliner akademische Kunstausstellung, Berlin, 1820
– Die Kleine Nationalgalerie, ein Bildersaal deutscher Kunst im 19. Jahrhundert, Dortmund, Museum für Kunst- und Kulturgeschichte, 26.6.2005-31.12.2007
– Im Tempel der Kunst. Die Künstlermythen der Deutschen, Berlin, Staatliche Museen zu Berlin, Alte Nationalgalerie, 1.10.2008-18.1.2009

LITERATUR
– Ausst.-Kat. Berlin 1820: Verzeichniß derjenigen Kunstwerke, welche von der Königlichen Akademie der Künste [...] öffentlich ausgestellt sind, Ausst.-Kat. Akademie der Künste, Berlin, 1820, S. 15 f., Kat.-Nr. 85
– Ausst.-Kat. Berlin 2008: Im Tempel der Kunst. die Künstlermythen der Deutschen, hrsg. v. Bernhard Maaz, Ausst.-Kat. Alte Nationalgalerie, Berlin 1.10.2008-18.1.2009, S. 57 f., 153, Kat. 23, Farbabb. S. 58
– Ausst.-Kat. Dortmund 2005: Die Kleine Nationalgalerie. Ein Bildersaal deutscher Kunst im 19. Jahrhundert, hrsg. v. Brigitte Buberl, Ausst.-Kat. Museum für Kunst und Kulturgeschichte, Dortmund 26.6.2005-31.12.2007, S. 95, Kat.-Nr. 14
– Maaz 2009: Bernard Maaz, Exemplum, Norm, Historie. Heinrich Lengerichs Kopie der "Madonna Conestabile" von Raffael, in: Museumsjournal, 23. Jg. (2009), H. 1 (Januar-März), S. 14-16, Farbabb. S. 14
– Nationalgalerie 1996: Die Gemälde der Nationalgalerie, München, Saur, 1996 (CD-ROM)
– Nationalgalerie 1999: Gesamtverzeichnis der Gemälde und Skulpturen; Nationalgalerie, Staatliche Museen zu Berlin, München, Saur, 1999 (CD-ROM)
– Nationalgalerie 2017: Malkunst im 19. Jahrhundert. Die Sammlung der Nationalgalerie, hrsg. v. Angelika Wesenberg, Birgit Verwiebe und Regina Freyberger, Petersberg, Imhof, 2017, S. 516 mit Abb.


SMB-digital steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie bei der bpk-Bildagentur
unter www.bpk-bildagentur.de erhalten.