SMB-digital

Online-Datenbank der Sammlungen

Küchenvorrat. Totes Wild
  • Küchenvorrat. Totes Wild
  • Bild
  • Jakob Lehnen (17.1.1803 - 25.9.1847), Maler
  • 1834
  • Öl auf Leinwand
  • 103,5 x 82,5 cm
  • Ident.Nr. W.S. 132
  • 1861 Vermächtnis des Bankiers Joachim Heinrich Wilhelm Wagener als Gründungssammlung der Nationalgalerie
  • Sammlung: Nationalgalerie | Alte Nationalgalerie
  • © Foto: Nationalgalerie der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Andres Kilger
Beschreibung
Provenienz
Der aus Koblenz stammende Jakob Lehnen war ab 1829 an der Düsseldorfer Akademie Meisterschüler von Wilhelm Schadow. Seine Vorliebe galt der Stillebenmalerei. Mit ausgewogenen Kompositionen in altmeisterlicher Maltechnik, oft auch durch raffinierte Trompe-l’œil-Effekte gesteigert, wurde er bekannt. Neben zahlreichen Früchte- und Küchenstücken gehörten auch Jagdstilleben mit erbeuteten Tieren zu seinem Repertoire. In dieser 1834 entstandenen Komposition »Küchenvorrat. Totes Wild« ist eine als Vorratskammer dienende Wandnische dargestellt, in der unter einem Brett mit Käseteller und Konserven ein am linken Hinterlauf aufgehängter Hase, totes Geflügel, ein Netz mit Fischen und Lauchstangen zu sehen sind. Ein Rahmenschenkel der geöffneten Kammertür ist am rechten Bildrand zu erkennen. Das Bild erwarb – neben zwei weiteren Stilleben des Künstlers (ehemals Nationalgalerie, Kriegsverlust) – der Berliner Sammler Joachim Heinrich Wilhelm Wagener. | Birgit Verwiebe


SIGNATUREN UND INSCHRIFTEN
Bez. Mitte links (an der Bordkante): Lehnen 1834.

AUSSTELLUNGEN
– 28. Kunstausstellung der Königlichen Akademie der Künste, Berlin, Königliche Akademie der Bildenden Künste, 1834
– 28. Kunstausstellung der Königlichen Akademie der Künste, Berlin, Königliche Akademie der Bildenden Künste, 1834

LITERATUR
– Ausst.-Kat. Berlin 1834: 28. Kunstausstellung der Königlichen Akademie der Künste. Verzeichniß der Werke lebender Künstler, Ausst.-Kat. Akademie der Künste, Berlin, 1834, S. 40, Kat.-Nr. 466
– Ausst.-Kat. Berlin 2011: Die Sammlung des Bankiers Wagener. Die Gründung der Nationalgalerie, hrsg. v. Birgit Verwiebe, Angelika Wesenberg und Udo Kittelmann, Ausst.-Kat. Alte Nationalgalerie, Berlin 23.3.2011-8.1.2012, Kat-Nr. 132
– Bayer 2015: Gerd Bayer, Jakob Lehnen, der "Malerzwerg". Das besondere Schicksal, Zell an der Mosel, Rhein-Mosel-Verlag, 2015, S.54, Farbabb. S. 55, S. 76
– Boetticher 1891: Friedrich Boetticher, Malerwerke des 19. Jahrhunderts, Leipzig, Schmidt & Günther, 1891, Bd. I, 2, S. 863, Kat.-Nr. 3
– Füßli 1843: Wilhelm Füßli, Die wichtigsten Städte am Mittel- und Niederrhein in deutschem Gebiet oder zweiter Band über rheinische Kunst, Zürich und Winterthur 1843, Bd. 2, S. 650
– Hagen 1857: Ernst August Hagen, Die deutsche Kunst in unserem Jahrhundert. Eine Reihe von Vorlesungen mit erläuternden Beischriften, Berlin, Schindler, 1857, S. 300
– Jordan 1876: Beschreibendes Verzeichniß der Kunstwerke in der Königlichen National-Galerie zu Berlin, bearb. v. Max Jordan, Berlin, Mittler & Sohn, 1876, 2. Aufl., S. 166, Kat.-Nr. 201
– Kugler 1838: Verzeichniss der Gemälde-Sammlung des Königl. Schwedischen und Norwegischen Consuls J. H. W. Wagener zu Berlin, hrsg. v. Franz Kugler, Berlin 1838, S. 54, Kat.-Nr. 104
– Müller/Singer 1895: Hermann Alexander Müller und Hans Wolfgang Singer (Hrsg.), Allgemeines Künstler-Lexicon. Leben und Werke der berühmtesten bildenden Künstler, Frankfurt am Main, Literarische Anstalt, Rütten, Loening, 1895, Bd. 11, 1922, S. 486
– Nationalgalerie 1986: Die Gemälde der Nationalgalerie. Verzeichnis. Deutsche Malerei vom Klassizismus bis zum Impressionismus. Ausländische Malerei von 1800 bis 1930, bearb. v. Claude Keisch, Berlin (Ost), Die Museen, 1986, o. S.
– Nationalgalerie 1996: Die Gemälde der Nationalgalerie, München, Saur, 1996 (CD-ROM)
– Nationalgalerie 1999: Gesamtverzeichnis der Gemälde und Skulpturen; Nationalgalerie, Staatliche Museen zu Berlin, München, Saur, 1999 (CD-ROM)
– Nationalgalerie 2017: Malkunst im 19. Jahrhundert. Die Sammlung der Nationalgalerie, hrsg. v. Angelika Wesenberg, Birgit Verwiebe und Regina Freyberger, Petersberg, Imhof, 2017, S. 500 mit Abb.
– Schasler 1855: Max Schasler, Berlins Kunstschätze. Zweite Abtheilung: Die öffentlichen und Privat-Kunstsammlungen, Kunstinstitute und Ateliers der Künstler und Kunstindustriellen von Berlin, Berlin, Nicolai, 1855, S. 298, Kat.-Nr. 106
– Thieme/Becker 1907-1950: Ulrich Thieme und Felix Becker, Allgemeines Lexikon der bildenden Künstler von der Antike bis zur Gegenwart, Leipzig, Engelmann, 1907-1950, Bd. 22, 1928, S. 584
– Waagen 1861: Verzeichniss der Gemälde-Sammlung des am 18. Januar 1861 zu Berlin verstorbenen Königlichen Schwedischen und Norwegischen Konsuls J. H. W. Wagener, welche durch letztwillige Bestimmung in den Besitz Seiner Majestät des Königs übergegangen ist, hrsg. v. Gustav Friedrich Waagen, Berlin 1861, S. 70, Kat.-Nr. 132
– Zentralarchiv SMPK, Sammlung Wagener, Künstler-Archiv Nr. 1206 (Lehnen an Wagener, Düsseldorf, 9. 6. 1832). - Künstlerbriefe Bd. 1, Bl. 7/8 (derselbe, 1. 6. 1834)


SMB-digital steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie bei der bpk-Bildagentur
unter www.bpk-bildagentur.de erhalten.