SMB-digital

Online collections database

Fuchs und Hase als Jagdbeute
  • Fuchs und Hase als Jagdbeute
  • Bild
  • Paul Friedrich Meyerheim (13.7.1842 - 14.9.1915), Maler
  • nach 1866
  • Öl auf Leinwand
  • 100 x 75 cm
  • Ident.Nr. NG 3/52
  • 1952 Schenkung von Martha Wildegans, Hamburg
  • Sammlung: Nationalgalerie | Alte Nationalgalerie
  • © Foto: Nationalgalerie der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Andres Kilger
Description
Provenienz
Bereits sehr früh soll für Paul Meyerheim der zukünftige Beruf Tiermaler festgestanden haben. Folgt man den Schilderungen der Kunstschriftstellerin Anna Michaelson (Pseudonym Jarno Jessen), vermittelte dem jungen Maler insbesondere ein Skizzenbuch Pieter Potters (Kupferstichkabinett, Berlin) entscheidende Anregungen. »Ueber den geisttötenden Zoologie-Unterricht der Schule entrüstet, benützte er jeden Sparpfennig, um auf dem Heimweg bei einer Vogelhändlerin allerlei gefiederte Zweifüsser zu erwerben. Jede freie Vor- und Nachmittagsstunde wurde gezeichnet und im Ausstopfen Fertigkeit geübt« (Moderne Kunst, 14. Jg., 1900, H. 5, S. 66). Es entstanden zahllose Stilleben mit toten Tieren, zu denen auch das undatierte Jagdstilleben mit erlegtem Fuchs und Hasen zählt. In der Ausführung blieb Meyerheim großzügig. Das Kolorit ist eher gedeckt, der Pinselstrich locker, wenn auch nicht pastos, und der seitliche Hintergrund allenfalls anskizziert. Auf die Bildtradition der holländischen Maler des 17. Jahrhunderts baut Meyerheim hier nur lose auf, vielmehr ist an Gustave Courbet und dessen Jagdstilleben aus den 1860er Jahren zu denken, die Meyerheim in Paris oder später auf Ausstellungen gesehen haben könnte. Das Bild »Erlegter Fuchs, im Schnee am Baum befestigt« (um 1864, heute Nationalmuseum, Stockholm) ist Meyerheims undatiertem Gemälde in auffällig vielen kompositorischen Elementen verwandt. | Regina Freyberger


SIGNATUREN UND INSCHRIFTEN
Bez. rechts unten: Paul Meyerheim.

AUSSTELLUNGEN
– Künstlertradition in Berlin-Tiergarten. Ausstellung anläßlich der Hundertjahrfeier, Berlin, Bezirksamt Tiergarten, 11.5.-31.5.1961
– Pleite '73. Eine Berliner Katastrophe vor 100 Jahren. Glanz und Elend des Gründerkönigs Dr. Strousberg, Berlin, Haus am Lützowplatz, 1973

LITERATUR
– Ausst.-Kat. Berlin 1961: Künstlertradition in Berlin-Tiergarten. Ausstellung anläßlich der Hundertjahrfeier, hrsg. v. Irmgard Wirth, Ausst.-Kat. Haus am Lützowplatz, Berlin 11.5.-31.5.1961, Kat.-Nr. 57
– Brauer/Jannasch 1968: Verzeichnis der vereinigten Kunstsammlungen Nationalgalerie, Preussischer Kulturbesitz, Galerie des 20. Jahrhunderts, Land Berlin, bearb. v. Heinrich Brauer und Adolf Jannasch, Berlin, Mann, 1968, S. 147
– Häder 1999: Ulf Häder, Der Jungbrunnen für die Malerei. Holland und die deutsche Kunst am Vorabend der Moderne 1850-1900, Jena, Glaux, 1999, S. 102
– Nationalgalerie 1976: Nationalgalerie. Verzeichnis der Gemälde und Skulpturen des 19. Jahrhunderts, bearb. v. Barbara Dieterich und Peter Krieger und Elisabeth Krimmel-Decker, Berlin 1976, S. 287 mit Abb.
– Nationalgalerie 1996: Die Gemälde der Nationalgalerie, München, Saur, 1996 (CD-ROM)
– Nationalgalerie 1999: Gesamtverzeichnis der Gemälde und Skulpturen; Nationalgalerie, Staatliche Museen zu Berlin, München, Saur, 1999 (CD-ROM)
– Nationalgalerie 2017: Malkunst im 19. Jahrhundert. Die Sammlung der Nationalgalerie, hrsg. v. Angelika Wesenberg, Birgit Verwiebe und Regina Freyberger, Petersberg, Imhof, 2017, S. 616 mit Abb.
– Nationalgalerie 2017: Malkunst im 19. Jahrhundert. Die Sammlung der Nationalgalerie, hrsg. v. Angelika Wesenberg, Birgit Verwiebe und Regina Freyberger, Petersberg, Imhof, 2017, S. 616 mit Abb.


SMB-digital is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License.
Permissions beyond the scope of this license may be available at www.bpk-bildagentur.de.