SMB-digital

Online-Datenbank der Sammlungen

Bogenschützen
  • Bogenschützen
  • Bild
  • Hans Thoma (2.10.1839 - 7.11.1924), Maler
  • 1887
  • Öl auf Pappe
  • 95 x 64 cm
  • Ident.Nr. A I 776
  • 1902 Vorlaß der Mary Levi (spätere Balling), München und Partenkirchen, aus der Sammlung ihres verstorbenen Ehemanns Conrad Fiedler; 1919 endgültige Übergabe nach dem Tod der Stifterin
  • Sammlung: Nationalgalerie | Alte Nationalgalerie
  • © Foto: Nationalgalerie der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Andres Kilger
Beschreibung
Provenienz
Während seines Italienaufenthalts 1887 arbeitete Thoma vor allem an Figurenstudien. Sein Hauptinteresse galt der Darstellung unbekleideter Menschen in Bewegung. Noch im Alter wertete er diese Wochen als ganz besondere: »Im Frühjahr 1887 war ich einige Zeit bei Hildebrand in Florenz. Auch Konrad Fiedler war zu der Zeit dort und so hatten wir recht lebhafte Unterhaltungen über Kunst und Welt. Es war eine gar schöne, künstlerisch anregende Zeit. Ich arbeitete viel – machte in Hildebrands Atelier Figurenstudien, aus denen später die ›Bogenschützen‹ hervorgingen« (H. Thoma, Im Winter des Lebens, Jena 1919, S. 94 f.). Adolf Hildebrand arbeitete zu dieser Zeit an einem Relief mit Bogenschützen und Amazonen, heute im Wallraf-Richartz-Museum, Köln. Eine sehr ähnliche Variante des Bildes von Thoma, ebenfalls von 1887, ist heute im Museum Folkwang, Essen.
Hans Thoma, der mit gemütvollen Genre- und Naturdarstellungen berühmt wurde, teilte in dem ihm neuen Künstlerkreis das Interesse an antikisierenden Aktdarstellungen. So entstand eine kleine, in seinem Œuvre seltsam fremd anmutende Werkgruppe, die dennoch auch im späteren Werk noch anklingt. Im Juni 1887 schrieb Thoma, zurück in Frankfurt, an Fiedler, den ersten Besitzer des Bildes: »Im Atelier bin ich nun daran, die Probe zu machen, ob mir der Aufenthalt in Florenz so viel genutzt hat, wie ich es meine –, ob das dort Gelernte zu Früchten werden kann. – Jedenfalls war mir der Aufenthalt dort eine gute u. mir höchst nothwendige Stärkung« (Briefwechsel Hans Thoma Conrad Fiedler, Karlsruhe 1939, S. 18). | Angelika Wesenberg


SIGNATUREN UND INSCHRIFTEN
Bez. rechts unten: HTh [Monogramm] 87.

AUSSTELLUNGEN
– Die Kleine Nationalgalerie, ein Bildersaal deutscher Kunst im 19. Jahrhundert, Dortmund, Museum für Kunst- und Kulturgeschichte, 26.6.2005-31.12.2007

LITERATUR
– Ausst.-Kat. Dortmund 2005: Die Kleine Nationalgalerie. Ein Bildersaal deutscher Kunst im 19. Jahrhundert, hrsg. v. Brigitte Buberl, Ausst.-Kat. Museum für Kunst und Kulturgeschichte, Dortmund 26.6.2005-31.12.2007, S. 164, Kat.-Nr. 60
– Ausst.-Kat. Freiburg 1989: Hans Thoma. Lebensbilder. Gemäldeausstellung zum 150. Geburtstag, hrsg. v. Markus Ewel, Ausst.-Kat. Augustinermuseum, Freiburg im Breisgau 2.10.-3.12.1989, S. 51
– Nationalgalerie 1986: Die Gemälde der Nationalgalerie. Verzeichnis. Deutsche Malerei vom Klassizismus bis zum Impressionismus. Ausländische Malerei von 1800 bis 1930, bearb. v. Claude Keisch, Berlin (Ost), Die Museen, 1986, o. S., Abb. 109
– Nationalgalerie 1996: Die Gemälde der Nationalgalerie, München, Saur, 1996 (CD-ROM)
– Nationalgalerie 1999: Gesamtverzeichnis der Gemälde und Skulpturen; Nationalgalerie, Staatliche Museen zu Berlin, München, Saur, 1999 (CD-ROM)
– Nationalgalerie 2017: Malkunst im 19. Jahrhundert. Die Sammlung der Nationalgalerie, hrsg. v. Angelika Wesenberg, Birgit Verwiebe und Regina Freyberger, Petersberg, Imhof, 2017, S. 838 mit Abb.
– Schneider 1939: Arthur von Schneider (Hrsg.), Künstler und Kunstfreund. Briefwechsel Hans Thoma [und] Conrad Fiedler, Karlsruhe, Braun, 1939, S. 4, 18
– Thieme/Becker 1907-1950: Ulrich Thieme und Felix Becker, Allgemeines Lexikon der bildenden Künstler von der Antike bis zur Gegenwart, Leipzig, Engelmann, 1907-1950, Bd. 33, 1939, S. 48
– Thode 1909: Henry Thode, Thoma. Des Meisters Gemälde in 874 Abbildungen, Stuttgart, Leipzig, Deutsche Verlagsanstalt, 1909, S. XXXIV, Abb. S. 273 (rechts)
– Thoma 1919: Hans Thoma, Im Winter des Lebens, aus acht Jahrzehnten gesammelte Erinnerungen, Jena, Diederichs, 1919, S. 94 f.


SMB-digital steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie bei der bpk-Bildagentur
unter www.bpk-bildagentur.de erhalten.