SMB-digital

Online-Datenbank der Sammlungen

Palikaren bei Athen
  • Palikaren bei Athen
  • Bild
  • Peter von Hess (29.7.1792 - 4.4.1871), Maler
  • 1829
  • Öl auf Leinwand
  • 49 x 44 cm
  • Ident.Nr. W.S. 86
  • 1861 Vermächtnis des Bankiers Joachim Heinrich Wilhelm Wagener als Gründungssammlung der Nationalgalerie
  • Sammlung: Nationalgalerie | Alte Nationalgalerie
  • © Foto: Nationalgalerie der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Andres Kilger
Beschreibung
Provenienz
1503 war Griechenland unter der Herrschaft der Hohen Pforte zu einer türkischen Provinz geworden und damit faktisch von der kulturellen Entwicklung Europas abgeschnitten. Der türkische Despotismus hatte in der Folgezeit das geistige Leben in Griechenland erstickt und die gesamte Nation moralisch erniedrigt. Mit umso größerer Begeisterung verfolgten die Intellektuellen Europas den Freiheitskampf der Griechen gegen ihre türkischen Unterjocher, der 1821 ausgebrochen war und erst 1830 mit Hilfe Englands, Frankreichs und Rußlands zum Sieg geführt wurde. Die Schutzmächte fanden in dem Philhellenen Prinz Otto von Wittelsbach einen Fürsten, der als neuer König Griechenlands den unabhängigen Staat regieren sollte. So ist es erklärlich, daß die Künstlerschaft Münchens mit besonderer Sympathie am Freiheitskampf der griechischen Nation Anteil nahm und Themen gestaltete, die den Stolz und die Freiheitsliebe der Hellenen verherrlichten. Zu ihnen gehörte der auf Genrebilder und Soldatenstücke spezialisierte Peter von Hess.
Im Verzeichnis der Gemäldesammlung des Berliner Bankiers Wagener, der das Gemälde erwarb, findet sich eine lapidare Beschreibung: »Ein alter Pallikare, welcher mit vier jüngeren auf dem Gipfel eines Berges neben den Ueberresten eines antiken Gebäudes ruht, deutet in die bergigte [sic!] Ferne hinaus, in welcher sich die Burg (Akropolis) einer antiken Stadt erhebt. Einzelne Sonnenblicke, welche durch die Wolken fallen, erhellen die Gruppe und jene Burg. Gemalt in München, 1829« (Verzeichniss der Gemälde-Sammlung des J. H. W. Wagener, Berlin 1861, S. 45).
Bei den Palikaren handelt es sich um die Kapitäne der Armatolen, die als Freischärler in den Gebirgsregionen Griechenlands für die Sicherheit der Straßen sorgten. Im Bunde mit den Klephten, einer anderen Partisanengruppe, führten sie einen beständigen Kleinkrieg gegen die Fremdherrschaft. Ihr Kampfesmut und ihre Abenteuerlust waren sprichwörtlich, weshalb sie besonders gut geeignet schienen, den Kampf um Freiheit generell zu verkörpern. | Claude Keisch


SIGNATUREN UND INSCHRIFTEN
Bez. links unten (auf dem Stein): P. Heß. 1829

AUSSTELLUNGEN
– Jubiläums-Ausstellung aus Anlaß des 150jährigen Bestehens akademischen Ausstellungen 1786-1936. Deutsche Malerei und Graphik vom Anfang des 18. Jahrhunderts bis zur Gegenwart, Berlin, Preußische Akademie der Künste, März - Mai 1936
– Patriotische Kunst aus der Zeit der Volkserhebung 1813, Berlin, Deutsche Akademie der Künste zu Berlin, 15.5.-15.7.1953
– Gemälde und Bildwerke vom Klassizismus bis Impressionismus, Berlin (Ost), Staatliche Museen zu Berlin, Nationalgalerie, 1956
– Die Sammlung Wagener. Aus der Vorgeschichte der National-Galerie, Berlin (Ost), Staatliche Museen zu Berlin, National-Galerie, 24.3. - Mitte Mai 1976
– "An den Wassern Babylons saßen wir". Figurationen der Sehnsucht in der Malerei der Romantik. Ferdinand Olivier und Eduard Bendemann, Lübeck, Museum Behnhaus Drägerhaus, 11.10.2009-10.1.2010
– Die Sammlung des Bankiers Wagener. Die Gründung der Nationalgalerie, Berlin, Alte Nationalgalerie, 23.3.2011-8.1.2012
– Die Sammlung des Bankiers Wagener. Die Gründung der Nationalgalerie, Papenburg, Gut Altenkamp, 15.5.-19.8.2012
– Meisterwerke der Malerei des 19. Jahrhunderts aus der Nationalgalerie Berlin, Breslau, Muzeum Miejskie Wrocławia, 18.09.2016-15.01.2017

LITERATUR
– Ausst.-Kat. Berlin 1936: Jubiläums-Ausstellung aus Anlaß des 150jährigen Bestehens akademischen Ausstellungen 1786-1936. Deutsche Malerei und Graphik vom Anfang des 18. Jahrhunderts bis zur Gegenwart, Ausst.-Kat. Preußische Akademie der Künste Berlin, Frühjahr 1936, S. 28, Kat.-Nr. 115
– Ausst.-Kat. Berlin 1953: Patriotische Kunst aus der Zeit der Volkserhebung 1813, hrsg. v. Deutsche Akademie der Künste, Ausst.-Kat. Deutsche Akademie der Künste Berlin 15.5.-15.7.1953, S. 142, Kat.-Nr. 17
– Ausst.-Kat. Berlin 1956: Gemälde und Bildwerke vom Klassizismus bis Impressionismus, Ausst.-Kat. Nationalgalerie, Berlin 1956, S. 13
– Ausst.-Kat. Berlin 1976: Die Sammlung Wagener. Aus der Vorgeschichte der Nationalgalerie, Ausst.-Kat. Nationalgalerie, Berlin 24.3.-5.1976, o. S., mit Abb.
– Ausst.-Kat. Berlin 2011: Die Sammlung des Bankiers Wagener. Die Gründung der Nationalgalerie, hrsg. v. Birgit Verwiebe, Angelika Wesenberg und Udo Kittelmann, Ausst.-Kat. Alte Nationalgalerie, Berlin 23.3.2011-8.1.2012, Kat-Nr. 86
– Ausst.-Kat. Lübeck 2009: "An den Wassern Babylons saßen wir". Figurationen der Sehnsucht in der Malerei der Romantik. Ferdinand Olivier und Eduard Bendemann, hrsg. v. Alexander Bastek und Michael Thiemann, Ausst.-Kat. Museum Behnhaus Drägerhaus Lübeck 11.10.2009-10.1.2010, S. 140-141, Kat.-Nr. 24
– Boetticher 1891: Friedrich Boetticher, Malerwerke des 19. Jahrhunderts, Leipzig, Schmidt & Günther, 1891, Bd. I, 2, S. 547, Kat.-Nr. 30
– Bryan 1904: Michael Bryan (Hrsg.), Dictionary of painters and engravers, London, Bell, 1904, S. 41
– Jordan 1876: Beschreibendes Verzeichniß der Kunstwerke in der Königlichen National-Galerie zu Berlin, bearb. v. Max Jordan, Berlin, Mittler & Sohn, 1876, 2. Aufl., S. 122, Kat.-Nr. 127
– Liliencron 1875-1912: Rochus Freiherr von Liliencron und F. X. von Wegele (Hrsg.), Allgemeine Deutsche Biographie, Leipzig, Duncker & Humblot, 1875-1912, Bd. 12, 1880, S. 302
– Nationalgalerie Kataloge 1876: Beschreibendes Verzeichniß der Kunstwerke in der Königlichen National-Galerie zu Berlin / Katalog der Königlichen National-Galerie zu Berlin / Verzeichnis der Gemälde und Skulpturen in der Königlichen National-Galerie zu Berlin / Verzeichnis der Gemälde und Bildwerke in der National-Galerie zu Berlin, Berlin, 1876-1902, Kat.-Nr. 127
– Nationalgalerie 1986: Die Gemälde der Nationalgalerie. Verzeichnis. Deutsche Malerei vom Klassizismus bis zum Impressionismus. Ausländische Malerei von 1800 bis 1930, bearb. v. Claude Keisch, Berlin (Ost), Die Museen, 1986, o. S., Abb. 27
– Nationalgalerie 1996: Die Gemälde der Nationalgalerie, München, Saur, 1996 (CD-ROM)
– Nationalgalerie 1999: Gesamtverzeichnis der Gemälde und Skulpturen; Nationalgalerie, Staatliche Museen zu Berlin, München, Saur, 1999 (CD-ROM)
– Nationalgalerie 2017: Malkunst im 19. Jahrhundert. Die Sammlung der Nationalgalerie, hrsg. v. Angelika Wesenberg, Birgit Verwiebe und Regina Freyberger, Petersberg, Imhof, 2017, S. 364 mit Abb.
– Pecht 1877-1885: Friedrich Pecht, Deutsche Künstler des neunzehnten Jahrhunderts. Studien und Erinnerungen, Nördlingen, E.H. Beck, 1877-1885, Bd. IV, 1885, S. 117
– Rave 1949: Paul Ortwin Rave (Hrsg.), National-Galerie. Gemälde Zeichnungen Bildwerke, Berlin, Das Neue Berlin, 1949, 2. Aufl., S. 42
– Reinhardt 1978: Brigitte Reinhardt, Der Münchner Schlachten- und Genremaler Peter von Hess, München, Verlag des Historischen Vereins von Oberbayern, 1978, S. 375, Nr. 52, Abb. 32
– Söltl 1842: Johann Michael von Söltl, Die bildende Kunst in München, München, J. Lentner, 1842, S. 168
– Thieme/Becker 1907-1950: Ulrich Thieme und Felix Becker, Allgemeines Lexikon der bildenden Künstler von der Antike bis zur Gegenwart, Leipzig, Engelmann, 1907-1950, Bd. 16, 1923, S. 587
– Verwiebe/Wesenberg 2013: Birgit Verwiebe und Angelika Wesenberg (Hrsg.), Die Gründung der Nationalgalerie in Berlin. Der Stifter Wagener und seine Bilder, Köln, Böhlau, 2013, S. 25, 40, 73, Abb. 6
– Waagen 1861: Verzeichniss der Gemälde-Sammlung des am 18. Januar 1861 zu Berlin verstorbenen Königlichen Schwedischen und Norwegischen Konsuls J. H. W. Wagener, welche durch letztwillige Bestimmung in den Besitz Seiner Majestät des Königs übergegangen ist, hrsg. v. Gustav Friedrich Waagen, Berlin 1861, S. 45, Kat.-Nr. 86
– Wesenberg 2001: Angelika Wesenberg und Eve Förschl (Hrsg.), Nationalgalerie Berlin. Das XIX. Jahrhundert. Katalog der ausgestellten Werke, Leipzig, Seemann, 2001, S. 182 f., Kat.-Nr. 200 mit Farbabb.
– 1830: Aurora. Blatt für Kunst, Wissenschaft und constitutionelles Leben in Bayern. Beilage zum Deutschen Merkur, München(1830), H. 6, S. 23


SMB-digital steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie bei der bpk-Bildagentur
unter www.bpk-bildagentur.de erhalten.