SMB-digital

Online-Datenbank der Sammlungen

Schneewittchen
  • Schneewittchen
  • Bild & Studie
  • Victor Müller (29.3.1830 - 21.12.1871), Maler
  • um 1862
  • Öl auf Leinwand
  • 50,5 x 81 cm
  • Ident.Nr. A I 752
  • 1903 Geschenk von Wilhelm Trübner, Frankfurt am Main
  • Sammlung: Nationalgalerie | Alte Nationalgalerie
  • © Foto: Nationalgalerie der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Andres Kilger
Beschreibung
Provenienz
Die atmosphärische Darstellung Schneewittchens, das auf die sieben vor ihr auf der Wiese tanzenden Zwerge blickt, ist die erste Umsetzung einer Bildidee, die so im Märchen überhaupt nicht vorkommt. Schneewittchen ist im Gegensatz zum Grimmschen Märchen blond, insgesamt hell und ätherisch und trotz des schwingenden Rockes eher ruhig. Die Dunkelheiten liegen bei den wild tanzenden, ihr zugewandten Zwergen, auf die sie, mit beiden Händen ihr Kleid leicht schürzend, freundlich, interessiert herunterschaut, als nähme sie Huldigungen entgegen. Die Figur scheint von der befreundeten Malschülerin Bertha Gerson beeinflußt, wenn nicht gar inspiriert zu sein. Müller hielt sie 1863 in einem Bildnis fest (Städel Museum, Frankfurt am Main). Schneewittchen trägt wie Bertha Gerson ein hochmodisches, helles Kleid mit dunklen Bändern und Paspeln. Die vorliegende Studie wurde der Nationalgalerie 1903 von dem Maler Wilhelm Trübner geschenkt. Lovis Corinth hat diese Version als das poetischste Bild, welches er kenne, bezeichnet (L. Corinth, Gesammelte Schriften, Berlin 1920, S. 85). Er meinte sicher das Offene, Vieldeutige der Bildidee. Eine zweite, etwas kleinere, aber ausgeführtere Version befindet sich im Städel Museum, Frankfurt am Main. | Angelika Wesenberg


SIGNATUREN UND INSCHRIFTEN
nicht bezeichnet

AUSSTELLUNGEN
– Jahrhundert-Ausstellung, Ausstellung deutscher Kunst aus der Zeit von 1775-1875, Berlin, Königliche National-Galerie, Jan. - Mai 1906
– Der Tanz in der Kunst, Berlin, Staatliche Museen zu Berlin, Nationalgalerie im Prinzessinnen-Palais, Dez. 1934 - Feb. 1935
– Ein Jahrtausend Deutscher Kunst. Meisterwerke aus den Berliner Museen, Wiesbaden, Neues Museum und Landesmuseum, Juni - Aug. 1952
– Deutsche Kunst des 19. Jahrhunderts im Revier. Aus den Beständen der ehemals Preußischen Kunstsammlungen in Berlin, Essen, Museum Folkwang und Villa Hügel e.V., 23.7. - Okt.1955

LITERATUR
– Ausst.-Kat. Berlin 1906: Ausstellung deutscher Kunst aus der Zeit von 1775-1875 in der Königlichen Nationalgalerie, hrsg. v. Hugo von Tschudi, Ausst.-Kat. Königliche Nationalgalerie, Berlin 1.-5.1906, Bd. II, S. 396 f., Kat.-Nr. 1227 a mit Abb.
– Ausst.-Kat. Berlin 1934: Der Tanz in der Kunst, hrsg. von Wolfgang Bruhn, Ausst.-Kat. Staatliche Museen zu Berlin, Nationalgalerie 12.1934-02.1935, Kat.-Nr. 129
– Ausst.-Kat. Essen 1955: Deutsche Kunst des 19. Jahrhunderts im Revier aus den Beständen der ehemals Preussischen Kunstsammlungen in Berlin, Ausst.-Kat. Folkwang Museums in Villa Hügel, Essen 1.7.-31.10.1955, Kat.-Nr. 56
– Ausst.-Kat. Wiesbaden 1952: Ein Jahrtausend Deutscher Kunst. Meisterwerke aus den Berliner Museen, hrsg. v. Landesmuseum Wiesbaden, Ausst.-Kat. Landesmuseum Wiesbaden 1952, S. 28, Kat.-Nr. 163
– Boetticher 1891: Friedrich Boetticher, Malerwerke des 19. Jahrhunderts, Leipzig, Schmidt & Günther, 1891, Bd. II, 1, S. 108, Kat.-Nr. 20
– Brauer/Jannasch 1968: Verzeichnis der vereinigten Kunstsammlungen Nationalgalerie, Preussischer Kulturbesitz, Galerie des 20. Jahrhunderts, Land Berlin, bearb. v. Heinrich Brauer und Adolf Jannasch, Berlin, Mann, 1968, S. 161
– Justi 1920: Ludwig Justi (Hrsg.), Deutsche Malkunst im 19. Jahrhundert. Ein Führer durch die Nationalgalerie, Berlin, Bard, 1920, S. 294
– Justi 1932: Ludwig Justi, Von Runge bis Thoma. Deutsche Malkunst im 19. und 20. Jahrhundert. Ein Gang durch die National-Galerie, Berlin, Bard, 1932, S. 221
– Lehmann 1976: Evelyn Lehmann, Der Frankfurter Maler Victor Müller, 1830-1871, Frankfurt am Main, Kramer, 1976, S. 176 ff., 354, Nr. 48, Abb. S. 179 oben
– Nationalgalerie Kataloge 1876: Beschreibendes Verzeichniß der Kunstwerke in der Königlichen National-Galerie zu Berlin / Katalog der Königlichen National-Galerie zu Berlin / Verzeichnis der Gemälde und Skulpturen in der Königlichen National-Galerie zu Berlin / Verzeichnis der Gemälde und Bildwerke in der National-Galerie zu Berlin, Berlin, 1903-1934, Kat.-Nr. 849
– Nationalgalerie 1976: Nationalgalerie. Verzeichnis der Gemälde und Skulpturen des 19. Jahrhunderts, bearb. v. Barbara Dieterich und Peter Krieger und Elisabeth Krimmel-Decker, Berlin 1976, S. 293 f. mit Abb.
– Nationalgalerie 1996: Die Gemälde der Nationalgalerie, München, Saur, 1996 (CD-ROM)
– Nationalgalerie 1999: Gesamtverzeichnis der Gemälde und Skulpturen; Nationalgalerie, Staatliche Museen zu Berlin, München, Saur, 1999 (CD-ROM)
– Nationalgalerie 2017: Malkunst im 19. Jahrhundert. Die Sammlung der Nationalgalerie, hrsg. v. Angelika Wesenberg, Birgit Verwiebe und Regina Freyberger, Petersberg, Imhof, 2017, S. 636 mit Abb.
– Scheffler 1912: Karl Scheffler, Die Nationalgalerie zu Berlin. Ein kritischer Führer, Berlin, Cassirer, 1912, S. 73, 198, Abb. S. 75
– Thieme/Becker 1907-1950: Ulrich Thieme und Felix Becker, Allgemeines Lexikon der bildenden Künstler von der Antike bis zur Gegenwart, Leipzig, Engelmann, 1907-1950, Bd. 25, 1931, S. 248
– Wolf 1924: Georg Jacob Wolf, Leibl und sein Kreis, Hannover, Kunstverein, 1924, vgl. Taf. S. 116
– WVZ Lehmann-Klewer 1972: Evelyn Lehmann-Klewer, Victor Müller (Dissertation), Frankfurt am Main 1972, Nr. 48
– Ziemke/Holzinger 1972: Hans-Joachim Ziemke; Ernst Holzinger, Die Gemälde des 19. Jahrhunderts : Städelsches Kunstinstitut Frankfurt am Main, Frankfurt am Main, Schulte-Bulmke, 1972, S. 246, vgl. Abb. auf Taf. 137


SMB-digital steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie bei der bpk-Bildagentur
unter www.bpk-bildagentur.de erhalten.