SMB-digital

Online collections database

Knabenbildnis
  • Knabenbildnis
  • Bild
  • Friedrich Carl Gröger (14.10.1766 - 9.11.1838), Maler
  • um 1805
  • Öl auf Leinwand
  • 50,5 x 43 cm
  • Ident.Nr. A II 292
  • 1915 Ankauf von Dr. Sörrensen
  • Sammlung: Nationalgalerie | Alte Nationalgalerie
  • © Foto: Nationalgalerie der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Andres Kilger
Description
Provenienz
Friedrich Carl Gröger war einer der angesehensten Bildnismaler Norddeutschlands. Kinderbildnisse in unterschiedlichen Stilrichtungen nehmen eine wichtige Stellung innerhalb seines Werkes ein. Die nahsichtige Darstellung dieses kleinen Knaben scheint ohne Anregungen durch die Kunst Philipp Otto Runges so nicht denkbar (vgl. dessen Bildnis »Die Hülsenbeckschen Kinder«, 1805, Hamburger Kunsthalle). Der sonst eher durch seine Ausbildung in Berlin bei Johann Christoph Frisch und die Bekanntschaft mit Anton Graff in Dresden beeinflußte Künstler übernimmt hier die suggestive Nähe und fest umrissene, pralle Körperlichkeit der Kinder bei Runge – auch in der Darstellung ihrer haptischen Art der Weltaneignung – in fast formelhafter Weise. | Angelika Wesenberg


SIGNATUREN UND INSCHRIFTEN
nicht bezeichnet

AUSSTELLUNGEN
– Deutsche Romantiker. 85 Gemälde der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts, Celle, Zonal Fine Arts Repository Schloß Celle, 1.5.-17.7.1949
– Deutsche Malerei des 19. Jahrhunderts. Gemälde aus den Berliner Museen, Berlin, Schloß Charlottenburg, 22.10.1950-31.3.1951

LITERATUR
– Ausst.-Kat. Berlin 1950: Deutsche Malerei des 19. Jahrhunderts. Gemälde aus den Berliner Museen, hrsg. v. Walter May, Ausst.-Kat. Schloss Charlottenburg, Berlin 10.1950-3.1951, S. 6, Kat.-Nr. 24
– Ausst.-Kat. Celle 1949: Deutsche Romantiker. 85 Gemälde der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts, Ausst.-Kat. Schloss Celle 1.5.-30.6.1949, S. 20, Kat.-Nr. 23
– Brauer/Jannasch 1968: Verzeichnis der vereinigten Kunstsammlungen Nationalgalerie, Preussischer Kulturbesitz, Galerie des 20. Jahrhunderts, Land Berlin, bearb. v. Heinrich Brauer und Adolf Jannasch, Berlin, Mann, 1968, S. 86
– Gersdorff 1985: Dagmar von Gersdorff, Kinderbildnisse aus vier Jahrtausenden aus den Sammlungen der Stiftung Preußischer Kulturbesitz, Berlin, Frölich & Kaufmann, 1985, S. 131, Abb. 134
– Justi 1926: Ludwig Justi, Paul Ortwin Rave und Ludwig Thormaehlen, Zweihundert Bilder der Nationalgalerie. Erworben 1910 bis 1925 von Ludwig Justi, Berlin, Bard, 1926, S. 11, Taf. 1
– Nationalgalerie Kataloge 1876: Beschreibendes Verzeichniß der Kunstwerke in der Königlichen National-Galerie zu Berlin / Katalog der Königlichen National-Galerie zu Berlin / Verzeichnis der Gemälde und Skulpturen in der Königlichen National-Galerie zu Berlin / Verzeichnis der Gemälde und Bildwerke in der National-Galerie zu Berlin, Berlin, 1923-1934, Kat.-Nr. 1421
– Nationalgalerie 1976: Nationalgalerie. Verzeichnis der Gemälde und Skulpturen des 19. Jahrhunderts, bearb. v. Barbara Dieterich und Peter Krieger und Elisabeth Krimmel-Decker, Berlin 1976, S. 156 mit Abb.
– Nationalgalerie 1996: Die Gemälde der Nationalgalerie, München, Saur, 1996 (CD-ROM)
– Nationalgalerie 1999: Gesamtverzeichnis der Gemälde und Skulpturen; Nationalgalerie, Staatliche Museen zu Berlin, München, Saur, 1999 (CD-ROM)
– Nationalgalerie 2017: Malkunst im 19. Jahrhundert. Die Sammlung der Nationalgalerie, hrsg. v. Angelika Wesenberg, Birgit Verwiebe und Regina Freyberger, Petersberg, Imhof, 2017, S. 308 mit Abb.
– Vignau-Wilberg 1971: Peter Vignau-Wilberg, Der Maler Friedrich Carl Gröger, Neumünster, Wachholtz, 1971, S. 79, Kat.-Nr. 77 mit Abb.


SMB-digital is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License.
Permissions beyond the scope of this license may be available at www.bpk-bildagentur.de.