SMB-digital

Online collections database

Stilleben mit einem Buch und Orangen
  • Stilleben mit einem Buch und Orangen
  • Bild
  • Paul Signac (11.11.1863 - 15.8.1935), Maler
  • 1883
  • Öl auf Leinwand
  • 32,5 x 46,5 cm
  • Ident.Nr. NG 19/57
  • 1957 Ankauf von der Galerie Aenne Abels, Köln
  • Sammlung: Nationalgalerie | Alte Nationalgalerie
  • © Foto: Nationalgalerie der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Jörg P. Anders
Description
Provenienz
Es war die Claude-Monet-Ausstellung von 1880, die Paul Signac veranlaßt hatte, die Schule zu verlassen, um ein Impressionist zu werden. Wie ein solcher malte er nun im Freien, am Montmartre und an den Flußufern. Die Monet-Ausstellung von 1883 ließ ihn seines künstlerischen Vorbildes nur noch sicherer werden. Der damaligen gestrichelten Malweise Monets und dem klaren Aufbau von dessen Stilleben auf meist ansteigender Tischplatte folgte Signac mit diesem Stilleben, dem anspruchsvollsten unter denen der frühen achtziger Jahre.
Bildbestimmend ist das blaugrüne Buch an der vorderen Tischkante mit dem erkennbaren Titel »Au soleil«. Der belesene Paul Signac, dessen Bibliothek in den ersten Biographien besondere Erwähnung fand, hat es sicher nicht nur nach der Farbe für dieses Stilleben ausgewählt. Die im Jahr zuvor erschienene Reiseerzählung von Guy de Maupassant entsprach seinem Lebensplan. Signac wird später ans Mittelmeer übersiedeln und ein Leben lang auf Reisen sein. Zunächst jedoch nahm er 1884 am ersten Salon der Unabhängigen Künstler teil und lernte Georges Seurat kennen. Mit diesem entwickelte er die Technik des Divisionismus. »Was macht Seurat? […] ich denke oft über sein System nach, jedenfalls werde ich es ganz und gar nicht befolgen, doch er ist ein echter Kolorist, und dasselbe gilt für Signac, aber in anderer Hinsicht; die Pointillisten haben etwas Neues gefunden, und ich liebe sie trotz allem sehr«, schrieb Vincent van Gogh an seinen Bruder Theo (Sämtliche Briefe, Bd. 4, Berlin 1965, S. 161, Brief 539). Mit der Theorie des Neoimpressionismus hatte sich van Gogh in seiner Pariser Zeit von März 1886 bis Februar 1888 eingehend beschäftigt, mit Signac befreundete er sich, und ausgerechnet das für dessen Werk so seltene Stilleben mit Buch ist von van Gogh in mehreren Stilleben mit französischen Romanen, darunter Maupassants »Bel-Ami«, aufgenommen worden. | Angelika Wesenberg


SIGNATUREN UND INSCHRIFTEN
Bez. rechts unten: Signac 83

AUSSTELLUNGEN
– Tentoonstelling van schilderijen en aquarellen door Paul Signac, Amsterdam, Kunsthandel Huinck & Scherjon, Nov. - Dez.1935
– Les amis de van Gogh, Paris, Institut Néerlandais, 9.11.-17.12.1960
– Französische Malerei von Watteau bis Renoir. Meisterwerke aus der Gemäldegalerie und Nationalgalerie der Staatlichen Museen Preußischer Kulturbesitz Berlin und anderen Sammlungen, Braunschweig, Herzog Anton Ulrich-Museum, 1.12.1983-22.1.1984
– Französische Malerei von Watteau bis Renoir. Meisterwerke aus der Gemäldegalerie und Nationalgalerie der Staatlichen Museen Preußischer Kulturbesitz Berlin, Aachen, Suermondt-Ludwig-Museum, 19.2.-8.4.1984
– Van Gogh à Paris, Paris, Musée d'Orsay, 2.2 - 15.5.1988
– Signac 1863-1935, Amsterdam, Van Gogh Museum, 15.6.-9.9.2001
– Signac 1863-1935, New York, The Metropolitan Museum of Art, 9.10.-30.12.2001
– Signac 1863-1935, Paris, Galeries nationales du Grand Palais, 27.2.-28.5.2001
– Frankreich in der Nationalgalerie, Berlin, Staatlichen Museen zu Berlin, Nationalgalerie, 23.5.-7.10.2007
– „Der ewige Wanderer“ – Henry van de Velde in Jena, Jena, Kunstsammlung, 10.03.-26.05.2013
– Impressionismus - Expressionismus. Kunstwende, Berlin, Staatliche Museen zu Berlin, Alte Nationalgalerie, 22.5.-20.9.2015

LITERATUR
– Ausst.-Kat. Aachen 1984: Französische Malerei von Watteau bis Renoir. Meisterwerke aus der Gemäldegalerie und Nationalgalerie der Staatlichen Museen Preußischer Kulturbesitz Berlin, Ausst.-Kat. Suermondt-Ludwig-Museum, Aachen 19.2.-8.4.1984, S. 154, Kat.-Nr. 62, Farbtaf. S. 155
– Ausst.-Kat. Amsterdam 1935: Tentoonstelling van schilderijen en aquarellen door Paul Signac, hrsg. v. Kunsthandel Huinck & Scherjon, Ausst.-Kat. Kunsthandel Huinck & Scherjon, Amsterdam, 11.-12.1935, Kat.-Nr. 1
– Ausst.-Kat. Berlin 1961: Verzeichnis der Gemälde und Bildwerke der Nationalgalerie Berlin in der Orangerie des Schlosses Charlottenburg, Ausst.-Kat. Schloß Charlottenburg, Berlin, 1961, S. 44, Taf. S. 45
– Ausst.-Kat. Berlin 2007: Frankreich in der Nationalgalerie: Courbet, Manet, Cézanne, Renoir, Rodin, hrsg. v. Angelika Wesenberg, Ausst.-Kat. Nationalgalerie, Berlin 23.5.-7.10.2007, S. 64, 67, Kat.-Nr. 48 mit Farbtaf.
– Ausst.-Kat. Berlin 2015: Impressionismus - Expressionismus. Kunstwende, hrsg. v. Angelika Wesenberg, Ausst.-Kat. Staatliche Museen zu Berlin, Alte Nationalgalerie, 22.5.-20.9.2015, Kat.-Nr. 126
– Ausst.-Kat. Braunschweig 1983: Französische Malerei von Watteau bis Renoir. Meisterwerke aus der Gemäldegalerie und Nationalgalerie der Staatlichen Museen Preußischer Kulturbesitz Berlin und anderen Sammlungen, Ausst.-Kat. Herzog Anton Ulrich-Museum, Braunschweig 1.12.1983-22.1.1984, S. 154, Kat.-Nr. 62, Farbtaf. S. 155
– Ausst.-Kat. London 2013: Ann Dumas und Marina Ferretti Bocquillon, Van Gogh in Paris, hrsg. v. Peter Sawbridge, Ausst.-Kat. Eykyn Maclean, London, 26.9.-29.11.2013, S. 36, Abb. 23
– Ausst.-Kat. Marlborough 1962: A. M. Hammacher, Van Goghs life in his drawings. Van Goghs Relationship with Signac, Ausst.-Kat. Marlborough Fine Art London, 5. - 6.1962, S. 92
– Ausst.-Kat. Paris 1960: Les amis de van Gogh, Ausst.-Kat. Institut Néerlandais, Paris, 9.11. - 17.12.1960, Kat.-Nr. 79, Abb. S. 48
– Ausst.-Kat. Paris 1988: Bogomila Welsh-Ovsharov, Van Gogh à Paris, Ausst.-Kat. Musée d'Orsay, Paris, 2.2 - 15.5.1988, S. 294, Kat.-Nr. 111, Farbtaf. S. 295
– Ausst.-Kat. Paris 2001: Signac 1863-1935, Ausst.-Kat. Galeries nationales du Grand Palais, Paris, 27.2.-28.5.2001;Van Gogh Museum, Amsterdam 15.6.-9.9.2001;The Metropolitan Museum of Art, New York 9.10.-30.12.2001, S. 135, Kat.-Nr. 8
– Ausst.-Kat. Tokyo 1985: Vincent van Gogh Exhibition, Ausst.-Kat. The National Museum of Western Art, Tokyo, 12.10.-8.12.1985, Nagoya City Art Museum, 19.12.1985 - 2.2.1986, S. 120, Abb. 12. –
– Ausst.-Kat. Treviso 2003: L'Oro e L'Azzurro. I colori del Sud da Cézanne a Bonnard, Ausst.-Kat. Casa dei Carraresi, Treviso, 10.10.2003 - 7.3.2004, S. 81, Taf. S. 80
– Brauer/Jannasch 1968: Verzeichnis der vereinigten Kunstsammlungen Nationalgalerie, Preussischer Kulturbesitz, Galerie des 20. Jahrhunderts, Land Berlin, bearb. v. Heinrich Brauer und Adolf Jannasch, Berlin, Mann, 1968, S. 201, Abb. 239, S. 325
– Cachin 1971: Françoise Cachin, Paul Signac, Paris, Bibliothèque des arts, 1971, S. 37, 52, Abb. 30, S. 39
– Cachin 1988: Françoise Cachin, Van Gogh and the Neo-Impressionist Milieu, in: Vincent van Gogh, International Symposium 17.-19.10.1985, Tokyo, Tokyo Shimbun, 1988, S. 225-237, S. 232, Abb. S. 410
– Eisler 1996: Colin Eisler, Masterworks in Berlin. A City's Paintings Reunited. Painting in the Western World 1300-1914, Boston, Little, Brown and Co., 1996, S. 659, Farbtaf. S. 615
– Grote 1967: Ludwig Grote (Hrsg.), Europäische Malerei in deutschen Galerien. Meister des 19. Jahrhunderts, München, Prestel, 1967, Bd. II, Abb. 105
– Hammacher 1962: Abraham Marie Hammacher, Van Goghs Relationship with Signac, in: Van Goghs life in his drawings, Ausst.-Kat., London, Marlborough Fine Art Ltd., 1962, S. 92
– Honisch 1979: Dieter Honisch, Die Nationalgalerie Berlin, Recklinghausen, Bongers, 1979, S. 186, Abb. 166
– Krieger 1964: Peter Krieger, Die französischen Impressionisten in der Berliner Nationalgalerie, in: Speculum Artis, 16. Jg. (1964), H. 3, S. 28-34, S. 34
– Krieger 1967: Peter Krieger, Maler des Impressionismus, Berlin, Mann, 1967, S. 19, 33, Kat.-Nr. 34, Taf. 14
– Lévy 1929-1932: Gaston Lévy, Pré-catalogue avec l'aide de Signac, Paris 1929-1932, S. 89
– Nationalgalerie 1976: Nationalgalerie. Verzeichnis der Gemälde und Skulpturen des 19. Jahrhunderts, bearb. v. Barbara Dieterich und Peter Krieger und Elisabeth Krimmel-Decker, Berlin 1976, S. 383, Taf. S. 384
– Nationalgalerie 1996: Die Gemälde der Nationalgalerie, München, Saur, 1996 (CD-ROM)
– Nationalgalerie 1999: Gesamtverzeichnis der Gemälde und Skulpturen; Nationalgalerie, Staatliche Museen zu Berlin, München, Saur, 1999 (CD-ROM)
– Nationalgalerie 2017: Malkunst im 19. Jahrhundert. Die Sammlung der Nationalgalerie, hrsg. v. Angelika Wesenberg, Birgit Verwiebe und Regina Freyberger, Petersberg, Imhof, 2017, S. 792 mit Abb.
– Reidemeister 1964: Leopold Reidemeister, The National Galerie, Berlin, in: Apollo, 80, (1964), Bd. 80, H. 30 (New Series), August 1964, S. 88-96, S. 92, Farbabb. Plate I
– Reidemeister/Brauer 1961: Verzeichnis der Gemälde und Bildwerke der Nationalgalerie Berlin in der Orangerie des Schloss Charlottenburg, bearb. v. Leopold Reidemeister und Henrich Brauer, Berlin 1961, 1961, 1964, 1966, S. 44 mit Farbtaf.
– Rewald 1961: John Rewald, The History of Impressionism, New York 1961, S. 503 mit Abb.
– Roskill 1970: Mark Roskill, Van Gogh, Gauguin and the impressionist circle, London, Thames & Hudson, 1970, S. 42, 313, Abb. 15
– Welsh-Ovcharov 1974: Bogomila Welsh-Ovcharov (Hrsg.), Van Gogh in Perspektive, Englewood Cliffs, New Jersey, Prentice-Hall, 1974, Abb. 18
– Welsh-Ovsharov 1976: Bogomila Welsh-Ovsharov, Vincent van Gogh. His Paris Period 1886-1888, Utrecht, Editions Victorine, 1976, Abb. IXa
– Wesenberg 2001: Angelika Wesenberg und Eve Förschl (Hrsg.), Nationalgalerie Berlin. Das XIX. Jahrhundert. Katalog der ausgestellten Werke, Leipzig, Seemann, 2001, S. 396, Kat.-Nr. 461 mit Farbabb.
– Wotte 1987: Herbert Wotte, Paul Signac, Dresden, Verlag der Kunst, 1987, Abb. 4
– WVZ Cachin 2000: Françoise Cachin, Signac. Catalogue raisonné de l'oeuvre peint, Paris, Gallimard, 2000, Kat.-Nr. 83 mit Abb.


SMB-digital is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License.
Permissions beyond the scope of this license may be available at www.bpk-bildagentur.de.