SMB-digital

Online collections database

Eduard Meyerheim in seinem Atelier
  • Eduard Meyerheim in seinem Atelier
  • Bild
  • Paul Friedrich Meyerheim (13.7.1842 - 14.9.1915), Maler
  • um 1877
  • Öl auf Leinwand
  • 210 x 139 cm
  • Ident.Nr. A II 126
  • 1915 Vermächtnis des Künstlers
  • Sammlung: Nationalgalerie | Alte Nationalgalerie
  • © Foto: Nationalgalerie der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Andres Kilger
Description
Provenienz
1877 porträtierte Paul Meyerheim seinen Vater Eduard (1808–1879), der, von einer schweren Nervenerkrankung genesen, die Arbeit im Atelier wiederaufgenommen hatte. Das große Atelierbild, vielfach auf Ausstellungen zu sehen, erwarb die damalige Städtische Gemäldegalerie Danzig (heute Muzeum Narodowe w Gdańsku; Verbleib unbekannt). Sie gab wenige Jahre später bei Paul Meyerheim ein weiteres Porträt für einen gebürtigen Danziger Künstler in Auftrag, und zwar für den Maler und Radierer Daniel Chodowiecki (1887 vollendet, Muzeum Narodowe w Gdańsku). Für sich selbst fertigte Paul Meyerheim wohl bereits um 1877 eine Replik des Bildnisses seines Vaters an, die bis zu Pauls Tod in seinem Besitz verblieb und erst 1915 mit dessen Vermächtnis in die Sammlung der Nationalgalerie gelangte. Als Dora Duncker 1887 Paul Meyerheims Atelier in Berlin besuchte, hing dort die private Bildnisreplik an repräsentativer Stelle, und der Künstler arbeitete gerade an dem Danziger Chodowiecki-Porträt (vgl. D. Duncker, Berliner Meisterateliers, in: Deutsche Revue, 12. Jg., 1887,H. 2, S. 336).
Im Zeitalter der Malerfürsten mit ihren prächtig ausgestatteten Ateliers zeigt Meyerheim den Vater in einer einfachen, kaum als repräsentativ zu bezeichnenden Kammer. »Der große deutsche Landschaftskolorist Eduard Hildebrandt und mein Vater Eduard Meyerheim«, erklärte Paul Meyerheim später, »hatten gar keine Ateliers und malten nur in einfachen Stuben, die nicht einmal richtiges Nordlicht hatten« (Erinnerungen an Adolf von Menzel, Berlin 1906, S. 99). Gleichzeitig wurde von den Zeitgenossen die Schlichtheit des Ateliers durchaus programmatisch verstanden und als Zeichen für den bescheidenen Charakter des deutschen Genremalers gelesen. Entsprechend beschreibt Adolf Rosenberg in der »Kunstchronik« die Danziger Fassung auf der Berliner Akademieausstellung im Jahr 1877: »Der alte brave Künstler, noch einer aus der alten Schule, sitzt, dem Beschauer sein Profil zukehrend, in seinem Atelier in schlichtem Hausrock vor der Staffelei und malt emsig an einem seiner liebenswürdigen Genrebilder. Das Atelier ist ein einfaches Stübchen. Da sehen wir keine exotischen Vögel und Pflanzen, keine orientalischen Teppiche, keine Indianerwaffen und Renaissanceportals, die das unumgänglich nothwendige Inventar unserer modernen Malerateliers bilden. Der Mann der da drinnen sitzt, ist recht hausbacken und philisterhaft, aber mit einer geradezu rührenden Wahrheit, mit einer unsäglichen Liebe gemalt. Es ist ein Denkmal echter Pietät, auf welche der Sohn wie der Künstler mit gleichem Rechte stolz sein kann« (Kunstchronik, 13. Jg., 1877, H. 1, S. 3). | Regina Freyberger


SIGNATUREN UND INSCHRIFTEN
nicht bezeichnet

AUSSTELLUNGEN
– Berliner Akademie-Ausstellung, Berlin, Akademie der Künste, 1877
– Ausstellung der Werke von Eduard Meyerheim, Ernst Fries, Friedrich Nerly. 9. Sonderausstellung, Berlin, Königliche National-Galerie, Feb.-März 1880
– Jahresausstellung, Wien, 1882
– Münchener Jahres-Ausstellung, München, Glaspalast, 1891
– Berliner Akademie-Ausstellung, Berlin, Akademie der Künste, 1900
– Große Berliner Kunstausstellung, Berlin, 1912

LITERATUR
– Ausst.-Kat. Berlin 1877: 51. Kunstausstellung der Königlichen Akademie der Künste. Verzeichniß der Werke lebender Künstler, Ausst.-Kat. Akademie der Künste, Berlin, 1877, vgl. S. 36, Kat.-Nr. 500?
– Ausst.-Kat. Berlin 1880: Ausstellung der Werke von Eduard Meyerheim, Ernst Fries, Friedrich Nerly, Ausst.-Kat. Kgl. Nationalgalerie, Berlin, Februar-März 1880
– Ausst.-Kat. Berlin 1900: Akademische Kunstausstellung, Gemälde und Zeichnungen von Paul Meyerheim, Ausst.-Kat. Akademie der Künste, Berlin, 1.4.-13.5.1900, vgl. S. 11, Kat.-Nr. 43
– Ausst.-Kat. Berlin 1912: Große Berliner Kunstausstellung, Ausst.-Kat. Landesausstellungsgebäude am Lehrter Bahnhof, Berlin 27.4.-29.9.1912, S. 16, Kat.-Nr. 189 (?)
– Ausst.-Kat. München 1908: Offizieller Katalog der Münchener Jahres-Ausstellung 1908 verbunden mit einer Jubiläumsausstellung der Allgemeinen Deutschen Kunstgenossenschaft, Ausst.-Kat. Königlicher Glaspalast, München, 1.6. - Ende Okt. 1908, S. 60, Kat.-Nr. 742, Taf. 77
– Ausst.-Kat. Wien 1882: Illustrierter Katalog der Ersten Internationalen Kunst-Ausstellung im Künstlerhause, Ausst.-Kat. Wien 1882, vgl. S. 181, Kat.-Nr. 332
– Boetticher 1891: Friedrich Boetticher, Malerwerke des 19. Jahrhunderts, Leipzig, Schmidt & Günther, 1891, vgl. Bd. II, 1, S. 48, Kat.-Nr. 39?
– Duncker 1887: Dora Duncker, Berliner Meisterateliers, in: Deutsche Revue über das gesamte nationale Leben der Gegenwart, 12. Jg. (1887), Bd. 2, S. 333-341, S. 336
– Jordan 1880: Max Jordan (Hrsg.), Stammbuch der National-Galerie. Radirungen von Ernst Forber, Hans Meyer und anderen, Berlin, Schuster, 1880, vgl. Porträt Nr. 6 (Radierung von Ernst Forberg nach der Danziger Fassung)
– Mongi-Vollmer 2004: Eva Mongi-Vollmer, Das Atelier des Malers. Die Diskurse eines Raumes in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts, Berlin, Lucas, 2004, vgl. S. 58-59
– Nationalgalerie 1986: Die Gemälde der Nationalgalerie. Verzeichnis. Deutsche Malerei vom Klassizismus bis zum Impressionismus. Ausländische Malerei von 1800 bis 1930, bearb. v. Claude Keisch, Berlin (Ost), Die Museen, 1986, o. S.
– Nationalgalerie 1996: Die Gemälde der Nationalgalerie, München, Saur, 1996 (CD-ROM)
– Nationalgalerie 1999: Gesamtverzeichnis der Gemälde und Skulpturen; Nationalgalerie, Staatliche Museen zu Berlin, München, Saur, 1999 (CD-ROM)
– Nationalgalerie 2017: Malkunst im 19. Jahrhundert. Die Sammlung der Nationalgalerie, hrsg. v. Angelika Wesenberg, Birgit Verwiebe und Regina Freyberger, Petersberg, Imhof, 2017, S. 618 mit Abb.
– Pietsch 1911/12: Ludwig Pietsch, Paul Meyerheim, in: Velhagen und Klasings Monatshefte, 26. Jg. (1911/12), S. 509-523, vgl. S. 521
– Rosenberg 1877: Adolf Rosenberg, Die akademische Kunstausstellung zu Berlin, in: Kunstchronik, 13. Jg. (1878), H. 1 (18.10.1877), S. 1-5, vgl. S. 3
– Rosenberg 1881: Adolf Rosenberg, Friedrich Eduard Meyerheim, in: Zeitschrift für bildende Kunst, 1881, Bd. 16, S. 1-11, vgl. Initiale S.1
– Thieme/Becker 1907-1950: Ulrich Thieme und Felix Becker, Allgemeines Lexikon der bildenden Künstler von der Antike bis zur Gegenwart, Leipzig, Engelmann, 1907-1950, vgl. Bd. 24, 1930, S. 498
– Zentralarchiv SMPK, J.Nr. 904/15


SMB-digital is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License.
Permissions beyond the scope of this license may be available at www.bpk-bildagentur.de.