SMB-digital

Online collections database

Bildnis des Dichters Johann Heinrich Voß
  • Bildnis des Dichters Johann Heinrich Voß
  • Bild
  • Johann Heinrich Wilhelm Tischbein (15.2.1751 - 26.6.1829), Maler
  • 1817
  • Öl auf Leinwand
  • 46 x 37,7 cm
  • Ident.Nr. A I 1137
  • 1911 Ankauf von dem Schriftsteller Hans von Müller, Wilmersdorf bei Berlin
  • Sammlung: Nationalgalerie | Alte Nationalgalerie
  • © Foto: Nationalgalerie der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Andres Kilger
Description
Provenienz
Bereits 1774 war Johann Heinrich Wilhelm Tischbein durch Johann Georg Jacobi und Johann Wilhelm Ludwig Gleim in Hannover auf den antiken Dichter Homer als einen Zugang zur antiken Welt hingewiesen worden. 1790 dann begann er, nunmehr Direktor der Malerakademie in Neapel, mit der Arbeit an den Blättern »Homer, nach Antiken gezeichnet«, die nach seiner Rückkehr nach Deutschland 1801–1804 in Göttingen und 1821–1823 in Stuttgart publiziert wurden. Ab 1808 lebte Tischbein als Hofmaler des Herzogs Peter Friedrich von Oldenburg in Eutin. Als Johann Heinrich Voß (1751–1826), der Übersetzer der beiden homerischen Epen »Ilias« und »Odyssee«, 1817 nach Eutin kam, um seinen Sohn zu besuchen, ergriff Tischbein die Gelegenheit, diesen zu porträtieren. Der Überlieferung nach las ihm Voß dabei aus seinem Gedicht »Louise« vor. Er war später mit dem Bildnis so zufrieden, daß er Repliken für seine Kinder in Auftrag gab (ein Exemplar ehemals im Voß-Haus Eutin), eins im Frankfurter Goethe-Museum, weitere in Privatbesitz). Das Berliner Bildnis ist wohl die ursprüngliche Fassung, welche Tischbein zunächst behielt und später seinem Freund Friedrich Thiele schenkte. | Angelika Wesenberg


SIGNATUREN UND INSCHRIFTEN
nicht bezeichnet

AUSSTELLUNGEN
– Große Deutsche in Bildnissen ihrer Zeit, Berlin, Staatliche Museen zu Berlin im ehemaligen Kronprinzenpalais, Aug. - Sept. 1936
– Karl Friedrich Schinkels Berliner Bauakademie, Berlin, Staatliche Museen, Kunstbibliothek im Kunstforum der GrundkreditBank, 16.8.-20.10.1996 und 1.11.-26.12.1996

LITERATUR
– Ausst.-Kat. Berlin 1936: Große Deutsche in Bildnissen ihrer Zeit, Ausst.-Kat. National-Galerie, Kronprinzenpalais Berlin 1.8.-30.9.1936, Taf. 253
– Ausst.-Kat. Berlin 1996: Karl Friedrich Schinkels Berliner Bauakademie. In Kunst und Architektur. In Vergangenheit und Gegenwart, Ausst.-Kat. Kunstforum der GrundkreditBank Berlin 16.8.-26.12.1996, S. 151, Kat.-Nr. 78
– Beutler/Rumpf 1949: Bilder aus dem Frankfurter Goethe-Museum, bearb. v. Ernst Beutler und Josefine Rumpf, Frankfurt am Main, Verlag der Goldene Brunner, 1949, S. 98 f.
– Mackowsky 1913: Hans Mackowsky, Führer durch die Bildnis-Sammlung der Königlichen Nationalgalerie, Berlin, Cassirer, 1913, S. 123 f., Kat.-Nr. 115
– Mackowsky 1929: National-Galerie. Führer durch die Bildnis-Sammlung, bearb. v. Hans Mackowsky, Berlin, Hermann, 1929, Kat.-Nr. 64
– Nationalgalerie 1986: Die Gemälde der Nationalgalerie. Verzeichnis. Deutsche Malerei vom Klassizismus bis zum Impressionismus. Ausländische Malerei von 1800 bis 1930, bearb. v. Claude Keisch, Berlin (Ost), Die Museen, 1986, o. S.
– Nationalgalerie 1996: Die Gemälde der Nationalgalerie, München, Saur, 1996 (CD-ROM)
– Nationalgalerie 1999: Gesamtverzeichnis der Gemälde und Skulpturen; Nationalgalerie, Staatliche Museen zu Berlin, München, Saur, 1999 (CD-ROM)
– Nationalgalerie 2017: Malkunst im 19. Jahrhundert. Die Sammlung der Nationalgalerie, hrsg. v. Angelika Wesenberg, Birgit Verwiebe und Regina Freyberger, Petersberg, Imhof, 2017, S. 846 mit Abb.
– Rave 1949: Paul Ortwin Rave, Das geistige Deutschland im Bildnis. Das Jahrhundert Goethes, Berlin, Verlag des Druckhauses Tempelhof, 1949, Taf. 151
– Sörrensen 1910: Sörrensen, Johann Heinrich Wilhelm Tischbein, sein Leben und seine Kunst, Berlin, Spemann, 1910, S. 109
– WVZ Landsberger 1908: Landsberger, Franz, Wilhelm Tischbein, ein Künstlerleben des 18. Jahrhunderts, Leipzig, Klinkhardt & Biermann, 1908, S. 158, 200, Nr. 156


SMB-digital is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License.
Permissions beyond the scope of this license may be available at www.bpk-bildagentur.de.