SMB-digital

Online collections database

Einzug der Ordensritter in die Marienburg. Entwurf für die Ausmalung der Aula des Königlichen Wilhelms-Gymnasiums zu Königsberg
  • Einzug der Ordensritter in die Marienburg. Entwurf für die Ausmalung der Aula des Königlichen Wilhelms-Gymnasiums zu Königsberg
  • Bild & Studie
  • Carl Constantin Heinrich Steffeck (4.4.1818 - 11.7.1890), Maler
  • 1884
  • Öl auf Leinwand
  • 44,3 x 56 cm
  • Ident.Nr. A III 573
  • 1890 überwiesen durch den preußischen Staat
  • Sammlung: Nationalgalerie | Alte Nationalgalerie
  • © Foto: Nationalgalerie der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Klaus Göken
Description
1889 fiel es den Königsberger Malern Carl Steffeck, Emil Neide und Georg Knorr zu, die Aula des 1874 eröffneten Königlichen Wilhelms-Gymnasiums zu Königsberg mit Darstellungen zur preußischen Geschichte sowie zum damaligen humanistischen Bildungsverständnis zu schmücken. Das Bildprogramm hatte vermutlich Emil Grosse, der Direktor des Gymnasiums, vorgegeben, der auch die Inschriften der Aula aus den Reden Kaiser Wilhelms ausgewählt hatte. Unter dem von Knorr gemalten ›pädagogischen‹ Fries (»Sokrates und seine Schüler«, »Die Klosterschule«, »Philipp Melanchthon, der Schüler Reuchlins und Desiderius Erasmus’« sowie »Wilhelm von Humboldt in Beratung mit seinen Räten über die Reform des Gymnasiums«) waren an der Südwand drei Darstellungen von Emil Neide zu sehen (»Einführung der Reformation durch Herzog Albrecht«, »Kopernikus« und »Kant im Gespräch mit Fichte«). Die Nordwand zierten drei Szenen aus der regionalen Geschichte von Carl Steffeck: »Einzug der Ordensritter in die Marienburg«, »König Friedrich Wilhelm III. im Gespräch mit Stein und Yorck« sowie »Königin Luise mit ihren Söhnen im Park von Luisenwahl«. Finanziert aus dem Staatsfonds für Kunstzwecke zur Förderung der monumentalen Malerei und Plastik, fielen die Entwürfe für die Wandmalereien nach Vollendung der Arbeiten 1890 an den preußischen Staat. Steffecks Entwürfe gelangten in die Sammlung der Zeichnungen der Nationalgalerie. Die Wandmalereien wurden durch Luftangriffe 1945 zerstört. | Regina Freyberger


SIGNATUREN UND INSCHRIFTEN
Bez. rechts unten: C. Steffeck

AUSSTELLUNGEN
– Ausstellung der Werke von Wilhelm Gentz und Carl Steffeck in der Königlichen National-Galerie. XXVIII. Ausstellung, Berlin,, Königliche National-Galerie, 3.11.-15.12.1890

LITERATUR
– Ausst.-Kat. Berlin 1890: Ausstellung der Werke von Wilhelm Gentz und Carl Steffeck in der Königlichen National-Galerie, Ausst.-Kat. Königliche National-Galerie, Berlin 3.11.-15.12.1890, S. 67, Kat.-Nr. 661
– Boetticher 1891: Friedrich Boetticher, Malerwerke des 19. Jahrhunderts, Leipzig, Schmidt & Günther, 1891, Bd. II, 2, S. 808, Kat.-Nr. 99
– Donop 1902: Katalog der Handzeichnungen Aquarelle und Oelstudien in der Königl. National-Galerie, bearb. v. Lionel von Donop, Berlin, Mittler, 1902, S. 521, Kat.-Nr. 4
– Nationalgalerie 1986: Die Gemälde der Nationalgalerie. Verzeichnis. Deutsche Malerei vom Klassizismus bis zum Impressionismus. Ausländische Malerei von 1800 bis 1930, bearb. v. Claude Keisch, Berlin (Ost), Die Museen, 1986, o. S.
– Nationalgalerie 1996: Die Gemälde der Nationalgalerie, München, Saur, 1996 (CD-ROM)
– Nationalgalerie 1999: Gesamtverzeichnis der Gemälde und Skulpturen; Nationalgalerie, Staatliche Museen zu Berlin, München, Saur, 1999 (CD-ROM)
– Nationalgalerie 2017: Malkunst im 19. Jahrhundert. Die Sammlung der Nationalgalerie, hrsg. v. Angelika Wesenberg, Birgit Verwiebe und Regina Freyberger, Petersberg, Imhof, 2017, S. 816 mit Abb.
– Tieffenbach 1911: Richard Tieffenbach, Erklärung der Wandgemälde in der Aula des Königlichen Wilhelms-Gymnasiums zu Königsberg i. Pr., Königsberg, Hartung, 1911, S. 3-5, 13-15


SMB-digital is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License.
Permissions beyond the scope of this license may be available at www.bpk-bildagentur.de.