SMB-digital

Online-Datenbank der Sammlungen

Selbstbildnis
  • Selbstbildnis
  • Bild
  • Albert Weisgerber (21.4.1878 - 10.5.1915), Maler
  • 1904/1905
  • Öl auf Pappe
  • 49,5 x 33,7 cm
  • Ident.Nr. A II 938
  • 1938 Ankauf von der Galerie Ferdinand Möller, Berlin
  • Sammlung: Nationalgalerie | Alte Nationalgalerie
  • © Foto: Nationalgalerie der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Andres Kilger
Beschreibung
Provenienz
1894 war der in St. Ingbert geborene Albert Weisgerber nach München gekommen und hatte zunächst an der Kunstgewerbeschule, dann an der Akademie und in der Malklasse von Franz von Stuck studiert. Ein Studienaufenthalt im Bayerischen Wald 1901 brachte ihn der Freilichtmalerei nahe. Wenig später entstand dieses kleine Selbstbildnis, das im satten, dunklen Kolorit und dem dicht gesetzten ›Teppich‹ aus Farbflecken den Bildern Wilhelm Trübners nahesteht. Selbstbewußt blickt der junge Maler zum Betrachter oder dem Spiegel hin, der Ausdruck ernst, die Haltung – gerade im Vergleich zu dem nicht erhaltenen früheren Selbstbildnis mit erhobener Hand von 1903 (vgl. S. Ishikawa-Franke, Albert Weisgerber, Saarbrücken 1978, Abb. 41) – deutlich zurückgenommen. | Regina Freyberger


SIGNATUREN UND INSCHRIFTEN
nicht bezeichnet

AUSSTELLUNGEN
– Albert Weisgerber, Nachlaß-Ausstellung, Frankfurt am Main, Kunstsalon Ludwig Schames, 21.6.-31.7.1916
– Albert Weisgerber, Gedächtnisausstellung, München, Neue Münchner Secession, 22.4.-31.5.1916
– Albert Weisgerber, Hannover, Kestner-Gesellschaft, 4.3.-15.4. 1917
– Malerei der deutschen Impressionisten, Berlin (Ost), Staatliche Museen zu Berlin, Nationalgalerie, 1.12.1976-27.2.1977
– Zauber südlichen Lichts. Hans Purrmann (1880-1966), Berlin, Kunstforum Berliner Volksbank, 7.12.2006-29.4.2007
– Zauber südlichen Lichts - Hans Purrmann (1880-1966), Berlin, Kunstforum der Berliner Volksbank, 07.12.2006-29.04.2007

LITERATUR
– Ausst.-Kat. Berlin 1976: Malerei der deutschen Impressionisten, Ausst.-Kat. Nationalgalerie, Berlin, 1976, S. 53, Kat.-Nr. 147, Taf. 75, S. 155
– Ausst.-Kat. Berlin 2006: Zauber südlichen Lichts - Hans Purrmann, hrsg. v. Berliner Volksbank, Ausst.-Kat. Kunstforum der Berliner Volksbank 7.12.2006-29.4.2007, S. 66, Kat.-Nr. 105
– Ausst.-Kat. Frankfurt am Main 1916: Albert Weisgerber, Nachlaß-Ausstellung, Ausst.-Kat. Kunstsalon Ludwig Schames, Frankfurt am Main 21.6.-31.7.1916, Kat.-Nr. 2
– Ausst.-Kat. Hannover 1917: Albert Weisgerber, Ausst.-Kat. Kestner-Gesellschaft, Hannover, 4.3.-15.4. 1917, Kat.-Nr. 3
– Ausst.-Kat. München 1916: Albert Weisgerber. Gedächtnisausstellung, Ausst.-Kat. Neue Münchner Secession, München, 22.4.-31.5.1916, Kat.-Nr. 3
– Nationalgalerie 1986: Die Gemälde der Nationalgalerie. Verzeichnis. Deutsche Malerei vom Klassizismus bis zum Impressionismus. Ausländische Malerei von 1800 bis 1930, bearb. v. Claude Keisch, Berlin (Ost), Die Museen, 1986, o. S., Abb. 164
– Nationalgalerie 1996: Die Gemälde der Nationalgalerie, München, Saur, 1996 (CD-ROM)
– Nationalgalerie 1999: Gesamtverzeichnis der Gemälde und Skulpturen; Nationalgalerie, Staatliche Museen zu Berlin, München, Saur, 1999 (CD-ROM)
– Weber 1965: Wilhelm Weber, Albert Weisgerber und St. Ingbert, in: Albert Weisgerber um 50. Todestag, Ausst.-Kat., St. Ingbert, Stadt, 1965, S. 61, Abb. 2
– WVZ Ishikawa-Franke 1978: Saskia Ishikawa-Franke, Albert Weisgerber, Leben und Werk. Gemälde, Saarbrücken, Saarbrücker Zeitung, 1978, S. 169, WVZ-Nr. IF 57, Abb. 57
– WVZ Weber 1962: Wilhelm Weber, Œuvre-Verzeichnis der Gemälde, in: Albert Weisgerber. Gedächtnisausstellung, Heidelberg, Moos, 1962, S. 31, Nr. 38


SMB-digital steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie bei der bpk-Bildagentur
unter www.bpk-bildagentur.de erhalten.