SMB-digital

Online-Datenbank der Sammlungen

Studienblatt mit Arm, Bein, Hand und Fuß
  • Studienblatt mit Arm, Bein, Hand und Fuß
  • Zeichnung & Studie
  • Federico Barocci (1528/35 - 1612), Zeichner
  • um 1579/1582
  • Schwarzer Stift, rote, rosa und weiße Kreide, auf blauem Papier
  • Höhe x Breite: 26,8 x 41,9
  • Ident.Nr. KdZ 20365 recto
  • Sammlung: Kupferstichkabinett
  • © Foto: Kupferstichkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Jörg P. Anders
Beschreibung
Im wesentlichen versammelt das Blatt Detailstudien zum Arm und zur Hand des Jesus sowie Bein- und Fußstudien zum vorderen Träger auf einem der bedeutendsten Gemälde Baroccis, der »Grablegung Christi« in Senigallia. Es wurde von der dortigen Bruderschaft Sante Croce e Sagramento 1579 in Auftrag gegeben und 1582 fertiggestellt [...].
Wie auf vielen Studienzeichnungen von Barocci sind die Einzelelemente so angeordnet, daß sie eine eigene, selbständige Komposition zu ergeben scheinen. Dies mag einerseits dem auf Sparsamkeit bedachten Umgang mit Papier angerechnet werden, andererseits jedoch auch dem feinen Gespür für die effektvolle, bildmäßige Gliederung der jeweiligen Fläche. So zeigen die durchscheinenden Konturlinien des Beines, daß die diagonale Verschränkung der zuvor verstreuten Komponenten durch den Arm gesucht wurde. Die Funktion der Zeichnung läßt sich an den koloristischen Akzenten absehen. Sie bereiten sorgfältig und definitiv die Verteilung von Licht und Schatten sowie die jeweilige Intensität des Inkarnats der betreffenden Partien auf dem Gemälde vor, wobei der Zeichner den Unterschenkel zur Rechten mit farbigen Kreiden nur soweit ausarbeitete, wie er später auch zu sehen war. Ein solches, sehr ökonomisches Verfahren setzte die genaue Vorstellung der Komposition voraus. Mehr als zu jedem anderen Gemälde Baroccis haben sich Gesamtentwürfe zur »Grablegung« erhalten, etwa eine Zeichnung in Amsterdam, ein weiter fortgeschrittenes Blatt ehemals in Chatsworth, heute Getty-Museum, und ein Bozzetto in Urbino [...].

Text: Hein-Th. Schulze Altcappenberg in: Das Berliner Kupferstichkabinett. Ein Handbuch zur Sammlung, hg. von Alexander Dückers, 2. Auflage, Berlin 1994, S. 271-272, Kat. V.33 (mit weiterer Literatur)


SMB-digital steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie bei der bpk-Bildagentur
unter www.bpk-bildagentur.de erhalten.