SMB-digital

Online-Datenbank der Sammlungen

  • Trinkhorn
  • Mitte 15. Jahrhundert
  • Entstehungsort stilistisch: Norddeutschland (?)
  • Büffelhorn, Kupferlegierung (Messingblech)
  • Höhe x Breite x Tiefe: 15,8 x 35 x 8,4 cm
  • Ident.Nr. K 4177
  • Sammlung: Kunstgewerbemuseum
  • © Foto: Kunstgewerbemuseum der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Lothar Lambacher
Beschreibung
Das Büffelhorn besitzt drei Beschläge aus poliertem Messing. Am Mündungsbeschlag erscheint zwischen zwei schlichten Doppelprofilen vor schraffiertem Hintergrund in spätgotischer Zierminuskel die Inschrift "•veni•san(c)tus•spiri(t)us" (Komm, Heiliger Geist). Die Mittelmanschette zeigt ein Wellenrankenornament. Die Hornspitze ist durch eine geschlossene, in einem Knauf endende Hülse gefasst. An der Wandung erscheint zwischen schlichten Strichornamenten der gravierte Kopf eines Königs, darunter die schwer zu deutende Inschrift "•c•l•u•fini".
Das Gefäß zählt zu der Gruppe schlichter Trinkhörner ohne Füße oder Ständer und ohne verbindende Spangen zwischen den Beschlägen. Wichtigstes Indiz für die Entstehung der Beschläge in der Mitte des 15. Jahrhunderts ist die charakteristische Form der von zwei Bändern gleichsam "durchflochtenen" Inschrift. LL


SMB-digital steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie bei der bpk-Bildagentur
unter www.bpk-bildagentur.de erhalten.