SMB-digital

Online collections database

Braune Pelisse mit Samtpasse
  • Braune Pelisse mit Samtpasse
  • Umhang
  • um 1830/1836
  • Entstehungsort stilistisch: England
  • Material: Seide (pflaume) & Baumwolle (altrosa) & Baumwolle (weiß), Als Material verwendete Sache: Perlmutt & Metall, Technik: Samt, Beschreibung der Technik: Seide, pflaumenfarben, Leinenbindung, Taftqualität; Seide, weinrot, Kettsamt; Baumwolle, altrosa, Leinenbindung, gechinzt; Baumwolle, Baumwollvlies (weiß)
  • Länge: VL/RL 125 cm
  • Ident.Nr. 2003,KR 221
  • Sammlung: Kunstgewerbemuseum
  • © Foto: Kunstgewerbemuseum der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Stephan Klonk
Description
Langes, weites, wattiertes Cape mit einer Schulterpasse und großem Umlegekragen. AIle Bahnen wurden gerade verarbeitet und sind ringsum in Falten gelegt. In der Rückenmitte sind die Falten mit einem Samtriegel gefasst und gesteppt und an der Schulterpasse eng angeriehen. Der Umhang wird vorn offen getragen und schließt in Brusthöhe mit Haken und Ösen sowie einer Zierschließe aus Perlmutter und Metall. In den vorderen Längsnähten sind Durchgriffe für die Arme vorgesehen. Am Kragen und an den Armschlitzen ist das Cape mit Samt besetzt. Es ist außerdem vollständig abgefüttert und wattiert.ChrW


SMB-digital is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License.
Permissions beyond the scope of this license may be available at www.bpk-bildagentur.de.