SMB-digital

Online-Datenbank der Sammlungen

  • Deckelpokal
  • 1542
  • Entstehungsort stilistisch: Königsberg (?)
  • Silber, vergoldet; Wappen Email
  • Höhe x Durchmesser: 22,5 x 9,5 cm (H. ohne Deckel 14,6 cm)
  • Ident.Nr. 1926,16 a,b
  • Sammlung: Kunstgewerbemuseum
  • © Foto: Kunstgewerbemuseum der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Saturia Linke
Beschreibung
Multimedia
Kleiner, reich verzierter Deckelpokal auf ausladendem, leicht gewölbtem und durch Profile abgesetztem Fuß mit dickem Balusterschaft. Die Kuppa trägt über einem mit flachen Buckeln versehenen breitgezogenen Wulstring getriebenen Rankenzierat aus Feigenblättern, sogenannten Aldegrever-Dekor, mit drei Medaillonbildnissen. Sie zeigen die Porträts von Luther, Kaiser Maximilian und Kaiser Karl V. Einen ähnlichen Rankenfries mit kleineren Medaillons, worin sich allegorische Köpfe befinden, zeigt der von einer kleinen Kriegerfigur bekrönte Deckel. Der Krieger hält in der Linken eine Fahne, die Rechte stützt er auf einen Wappenschild. Ein weiteres vierfeldriges Wappen mit der Jahreszahl 1542 befindet sich im Innern des Deckels, es gehört der Tiroler Familie Fuchsmagen. KP


SMB-digital steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie bei der bpk-Bildagentur
unter www.bpk-bildagentur.de erhalten.