SMB-digital

Online-Datenbank der Sammlungen

Wappen des Klein Hans Kambli
  • Wappen des Klein Hans Kambli
  • Glasgemälde
  • um 1540
    1501/1600
  • Entstehungsort stilistisch: Zürich
  • Glas farblos und rot; Schwarzlot, Silbergelb
  • Durchmesser: 5 cm
  • Ident.Nr. K 9052
  • Sammlung: Kunstgewerbemuseum
  • © Foto: Kunstgewerbemuseum der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Holger Kupfer
Beschreibung
Inschrift: Im weißen Rand umlaufend in schlichten Majuskeln • KLEIN • HANS • KAMBLI • VOGT •
Das Wappen vor gelbem Grund zeigt im roten Feld ein weißes Kreuz in gelbem Kummet mit weißem Joch. Klein Hans Kambli (gest. 1541) war Zürcher Bürger, half im Zweiten Kappelerkrieg dem Bannerträger, das Stadtbanner zu retten und erhielt zum Dank dafür die Vogtei zu Eglisau. Er saß
1519 im Großen Rat der Stadt Zürich.
Zusammen mit neun weiteren gleichgroßen Wappen von Mitgliedern des Großen Rats der Stadt Zürich (Inv. Nr. K 9050 - K 9059) könnte die Scheibe ursprünglich in einem Fenster des Ratssaales angebracht gewesen sein.
CVMA 98760


SMB-digital steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie bei der bpk-Bildagentur
unter www.bpk-bildagentur.de erhalten.