SMB-digital

Online collections database

Reliefzonen mit Kampf- und Triumphszenen
  • Reliefzonen mit Kampf- und Triumphszenen
  • Deckelhumpen
  • Paul Günther (Nachweiszeit: 1595 - 1614), Zugeschrieben, Zinngiesser
  • um 1600
  • Entstehungsort stilistisch: Chemnitz
  • Zinn, gegossen
  • Höhe: 17,6 cm
  • Ident.Nr. M 3081
  • Sammlung: Kunstgewerbemuseum
  • © Foto: Kunstgewerbemuseum der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Lothar Lambacher
Description
Zylindrischer Körper mit drei umlaufenden, durch glatte Bänder getrennte Reliefzonen. Leicht gewölbter Deckel mit drei Rundmedaillons mit Köpfen en profil, dazwischen Blattranken. Gewirtelter Deckelknauf, Deckeldrücker als Halbfigur eines Engels sowie Bandhenkel. Schmaler, profilierter Fußring auf drei Engelsköpfen.
Reliefzonen: In der Mitte zwischen gerahmten Rundmedaillons kämpfende Männer vor einem auf einem Thron sitzenden Herrscher sowie in Wiederholung ein von drei Pferden gezogener Triumphwagen mit einer Achse. Die Rundmedaillons sind Abgüsse der Vorder- und Rückseite einer 1545 entstandenen Medaille von Conze Welcz mit der Geburt Christi und der Umschrift "DEVS HOMO FACTUS EST" sowie der Anbetung der Könige und der Umschrift "15 G 45 GENTES IN CHRM SPERANT".
Oben und unten spielende Putten zwischen vier Rundmedaillons mit Köpfen en profil bzw. einem Fries mit Kinderfiguren, deren Unterkörper in eine Wellenranke übergeht. Ohne Marken. GR (Hintze I, Nr.1432 h)


SMB-digital is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License.
Permissions beyond the scope of this license may be available at www.bpk-bildagentur.de.