SMB-digital

Online-Datenbank der Sammlungen

Brustkreuz des Mathaeus van Rethen, Abt der Prämonstratenderabtei Averbode
  • Brustkreuz des Mathaeus van Rethen, Abt der Prämonstratenderabtei Averbode
  • Pektorale
  • 1562
  • Faktischer Entstehungsort: Antwerpen
  • Gold, gegossen, graviert, Email, Grubenschmelz, je ein Saphir, Rubin, Smaragd, Diamant, 13 Perlen erneuert
  • Höhe: 13,0
    Breite: 9,0
  • Ident.Nr. F 3783
  • Sammlung: Kunstgewerbemuseum
  • © Foto: Kunstgewerbemuseum der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Stefan Büchner
Beschreibung
Multimedia
Das prachtvoll gearbeitete Brustkreuz zeigt Goldschmiedekunst auf höchstem Niveau. Seine kräftigen, weit ausgreifenden Armen sind ringsum mit vielfarbig emailliertem und reliefierten Beschlag- und Rollwerk dekoriert. Die Kreuzenden tragen in Kastenfassungen je einen Edelstein (Saphir, Rubin, Smaragd und Diamant) In der Kreuzmitte steht ein weiteres, kleineres flach gearbeitetes Kreuz mit zarten Ranken, in Schwarz, Weiß, Blau und Grün emailliert. Daran der vollplastisch gearbeitete Kruzifxus in Weiß und Gold in émail en ronde bosse gehalten. Die flach gearbeitet Kreuzrückseite wird mit vier Schrauben an die vordere Hälfte angeschraubt, das Kreuz diente so zur Aufbewahrung einer Reliquie. Hier findet sich das Stifterwappen sowie die Devise: "NE QUID NIMIS", Jahreszahl 1562 und Initialen MVR (Mattheus van Rethy oder Matheus Volders Rethensis); darunter: AVRO PV / RO, GEMMISQ / PRECIOSIS D: MA / TEVS A: RETHEN / ABB AVERBODI / EN (SIS) ME DECO / RAVIT.
Das Kreuz wurde 1562 nach einem Entwurf des Ornamentstechers Johannes Collaert durch Vermittlung des Antwerpener Goldschmiedsfreimeisters Reyner van Jea(r)sfeldt von Jeronimus Jacobs, Antwerpen, für Matheus Volders von Rethen (Rethy), Abt der Prämonstratenserabtei Averbode bei Diest (Mecheln) Belgien angefertigt. CW


SMB-digital steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie bei der bpk-Bildagentur
unter www.bpk-bildagentur.de erhalten.