SMB-digital

Online-Datenbank der Sammlungen

Profilkopf der Venus
  • Profilkopf der Venus
  • Bildplatte
  • 1546/1555
  • Entstehungsort stilistisch: Limoges
  • Bronze, gegossen, vergoldet; Kupfer, getrieben; Email in Grisaille, Vergoldung; Rahmen, gedrechselt, dunkel gebeiztes Holz, Glas
  • Durchmesser: Bildplatte Venus 23 cm
    Durchmesser: Holzrahmen 47 cm
  • Ident.Nr. K 4998
  • Sammlung: Kunstgewerbemuseum
  • © Foto: Kunstgewerbemuseum der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Saturia Linke
Beschreibung
Konvex gewölbtes Rundmedaillon mit bildfüllendem "antikischem" Kopf einer Frau mit scharf geschnittenem Profil, gerader Nase, tief liegenden Augen, vorspringendem runden Kinn, füllig gerundeten Wangen und geöffnetem Mund. Am linken Bildrand die Aufschrift "VENVS" in Gold. Die Göttin ist lediglich durch diese Beischrift als solche gekennzeichnet.
Kennzeichnend für die Malerei sind geringe Grauabstufungen und wolkige Weißhöhungen, die womöglich Steinreliefs imitieren sollen.
Der Kopftypus mit aufgestecktem Haar ist charakteristisch für den Figurenstil der Schule von Fontainebleau, erinnert an Figuren des Rosso Fiorentino, die Pierre Milan nach Entwürfen von Léonard Thiry gestochen hat.
SN


SMB-digital steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie bei der bpk-Bildagentur
unter www.bpk-bildagentur.de erhalten.