SMB-digital

Online collections database

Vase mit Seetang
  • Vase mit Seetang
  • Vase
  • 1893
  • Faktischer Entstehungsort: New York
  • Silber, getrieben und gegossen, atlantische Perlen
  • Höhe x Breite: 17,8 x 8 cm
  • Ident.Nr. 1896,25
  • Sammlung: Kunstgewerbemuseum
  • © Foto: Kunstgewerbemuseum der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Karen Bartsch
Description
Die Tiffany Glass & Decorating Company hatte mit ihren Gold-und Silberschmiedearbeiten Ende des 19. Jahrhunderts den Weltmarkt erobert. John T. Curran (1859–1933) kreierte für Tiffany luxuriöse Vasen, deren außergewöhnlicher Stil auf der Weltausstellung in Chicago 1893 größte Beachtung fand. Das Metropolitan Museum in New York erwarb zwei Objekte, ebenso das Kunstgewerbemuseum in Berlin.
Curran hatte sich beim Entwurf an japanischer Kunst orientiert. Pflanzliche wie tiergestaltige Naturformen brachte er in eine neue rhythmische Anordnung und schuf Kompositionen fantastischer Art, die ganz in Stil des aufkommenden Art Nouveau waren. Bei der hier gezeigten Vase strudelt Seetang, in dem sich Perlen verfangen haben, um den balusterförmigen Gefäßkörper. STh


SMB-digital is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License.
Permissions beyond the scope of this license may be available at www.bpk-bildagentur.de.