SMB-digital

Online-Datenbank der Sammlungen

Gürtelhaken mit zwei Ziegenböcken
  • Gürtelhaken mit zwei Ziegenböcken
  • Gürtelhaken
  • 16. Jh.
  • Entstehungsort stilistisch: Deutschland
  • Material: Bronze
  • Höhe x Breite x Tiefe: 11,5 x 4 x 1,7 cm
  • Ident.Nr. F 935 i
  • Sammlung: Kunstgewerbemuseum
  • © Foto: Kunstgewerbemuseum der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Stefan Büchner
Beschreibung
Der Haken entspringt dem Rachen eines Hundekopfs, dessen Hals sich in zwei lang gestreckte Ziegenbockleiber spaltet. An deren Ende befindet sich je ein Widderkopf mit durchbohrtem Nagelloch, das die Befestigung am Gürtel ermöglichte.


SMB-digital steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie bei der bpk-Bildagentur
unter www.bpk-bildagentur.de erhalten.