SMB-digital

Online-Datenbank der Sammlungen

Kästchen mit Darstellung des Quintanaspiels
  • Kästchen mit Darstellung des Quintanaspiels
  • Deckelkasten
  • 1. Hälfte 15. Jahrhundert
  • Entstehungsort stilistisch: Italien
  • Holz, Kreidemasse, farbig gefasst, vergoldet und punziert
  • Höhe x Breite x Tiefe: 10,9 x 14,7 x 6,6 cm
  • Ident.Nr. K 2814
  • Sammlung: Kunstgewerbemuseum
  • © Foto: Kunstgewerbemuseum der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Lothar Lambacher
Beschreibung
Multimedia
Das truhenförmige Kästchen schmücken an allen Seiten und auf dem Deckel flach reliefierte, in Kreidegrund modellierte Darstellungen, die buntfarbig gefaßt sind. Der Grund ist vergoldet und dicht punziert. Die Mitte des Deckels nimmt ein großer Brunnen ein, der Liebesbrunnen inmitten des Liebesgartens. Rechts ein Liebespaar, dem sich auf der anderen Seite eine Dame mit Schriftband zuwendet. An der Rückseite ein großer Adler, an den Schmalseiten Kronen.
Die Vorderseite des Kästchens zeigt das um 1400 und in der ersten Hälfte des 15. Jahrhunderts beliebte "Quintanaspiel", ein Gesellschaftsspiel, bei dem versucht wird, eine sitzende Dame mit der vorgestreckten Fußsohle so umzustoßen, daß sie nach rückwärts fällt. Hier wird sie von einer anderen im Rücken gestützt, während von rechts eine dritte mit vehement schwingendem Rock und weiten wehenden Ärmeln entgegenstürmt. Das kunstvoll verzierte Kästchen war wohl, so lassen diese Darstellungen vermuten, einst das Geschenk eines Herren an seine Dame.
Dietrich Kötzsche


SMB-digital steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie bei der bpk-Bildagentur
unter www.bpk-bildagentur.de erhalten.