SMB-digital

Online-Datenbank der Sammlungen

Im Jahre 1852 ist Joseph Schweinester mit Ros und Schliden unfersehen über ein hoches wer=und=balfen hinunder gefalen, und durch anrufung Maria in Kirchenthal one schaden dafon gekomen: Gott sey dank und Maria.
  • Im Jahre 1852 ist Joseph Schweinester mit Ros und Schliden unfersehen über ein hoches wer=und=balfen hinunder gefalen, und durch anrufung Maria in Kirchenthal one schaden dafon gekomen: Gott sey dank und Maria.
  • Votivtafel; Votivbild
  • Marie Andree-Eysn (11.11.1847 - 30.1.1929), Sammler
  • 1852
  • Gebrauchsort: Hinterlohner Kapelle, Ach an der Salzach, Oberösterreich
  • Öl auf Nadelholz, aufgeleimter Rahmen aus Holzleisten (2,3 cm breit)
  • Höhe x Breite x Tiefe: max. 29,1 x 34,5 x 2,3 cm
  • Ident.Nr. A (32 K 82) 50/1913
  • Sammlung: Museum Europäischer Kulturen
  • © Foto: Museum Europäischer Kulturen der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
Beschreibung
Querformat. In der linken oberen Ecke in Wolken die Maria von Kirchental (Salzburg). Rechts sieht man ein tiefblaues dreieckiges Himmelsstück. Schneebedeckter Berg mit Nadelbäumen. In der Mitte eine aus Stämmen gefügte Wand. Unter dieser Wand liegt ein Pferd auf dem Rücken, der Schlitten ist zerbrochen. Oberhalb der Wand auf vereistem Weg ein Mann mit gefalteten Händen und ein Mann mit Peitsche. Unter der Darstellung auf gelbem Feld: Im Jahre 1852 ist Joseph Schweinester mit Ros und Schliden unfersehen über ein hoches wer=und=balfen hinunder gefalen, und durch anrufung Maria in Kirchenthal one schaden dafon gekomen: Gott sey dank und Maria.


SMB-digital steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie bei der bpk-Bildagentur
unter www.bpk-bildagentur.de erhalten.