SMB-digital

Online collections database

  • Kette zum Hochzeitskleid [I (26 H) 284/1986]
  • Helga Krieger (1951), Hersteller
  • 13. Mai 1975
    Herstellung: 1975
  • Herstellungsort: Potsdam
  • Perlenweberei
  • Länge x Breite: 30 x 5,3 cm
  • Ident.Nr. I (30 E) 285/1986,a
  • Sammlung: Museum Europäischer Kulturen
  • © Foto: Museum Europäischer Kulturen der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
Description
Die Kette in weiß und gold wurde unter Verwendung von verschieden großen Glasperlen, Metallringen, Kettenresten, Posamenten und Goldschnüren als Perlenweberei gefertigt. Die längliche, freie Gestaltung hat eine krawattenähnliche Form. Eine Goldkordel fungiert als Bindeband.
Die Kette gehört zum Hochzeitsensemble (Ident.Nr. 284/1986,1 bis 284/1986,4) und zum Hochzeitsschmuck (Ident.Nr. I (30 E) 285/1986). Sie entstand im Zirkel für künstlerische Textilgestaltung Potsdam.

Der Zirkel war eine wegweisende Gemeinschaft des textilen Volkskunstschaffens in der DDR. Alle Entwürfe und Ausführungen (auch der Schmuckelemente) wurden in schöpferischer Tätigkeit der Zirkelmitglieder unter Anleitung von Frau Ingeborg Bohne-Fiegert geschaffen. Alle Techniken wurden von Hand ausgeführt, unter Verwendung des handelsüblichen Materials. Die Kollektionen wurden fast ausschließlich zu Modenschauen des textilen Volkskunstschaffens getragen. Blusen, leichte Sommerkleider u.ä. waren auch im täglichen Gebrauch.


SMB-digital is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License.
Permissions beyond the scope of this license may be available at www.bpk-bildagentur.de.