SMB-digital

Online-Datenbank der Sammlungen

  • Strickjacke aus einem Zuckersack
  • um 1940/45
  • Herstellungsort: Berlin, Deutschland
  • Wollmischgarn, Platt-und Kettstichstickerei; Zweitverarbeitung
  • Länge: 51 cm , Oberweite: ca. 90 cm
  • Ident.Nr. I (26 G) 810/1987
  • Sammlung: Museum Europäischer Kulturen
  • © Foto: Museum Europäischer Kulturen der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
Beschreibung
Die weiße, taillienlange Jacke wurde aus einem aufgeräufelten Zuckersack in Loch- und Noppenmustern gestrickt. Im zeitgenössischen Trachtenstil wurde sie mit blauen und roten Blüten sowie mit grünen Blättern bestickt. Sie wird auf 6 hellblaue Glasknöpfe geschlossen. Als Taillendurchzug dient eine Wollkordel, der kleine Kragen ist gehäkelt.

Die Jacke strickte sich die Berliner Arbeiterin Emma Schulze, geb. 1901, in der Kriegszeit aus aufgeräufelten Zuckersäcken (2. Weltkrieg). Die gelernte Köchin hat für sich und die Familie viel genäht und gestrickt.


SMB-digital steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie bei der bpk-Bildagentur
unter www.bpk-bildagentur.de erhalten.