SMB-digital

Online collections database

Maler, Valentin: Willibald Imhoff
  • Maler, Valentin: Willibald Imhoff
  • Medaille
  • nach 1580
  • Land: Deutschland (Land)
    Region: Franken (Region)
    Münzstätte/Ausgabeort: Nürnberg?
  • Material: Zinn, Herstellungsart: gegossen
  • Gewicht: 10,29 g
    Durchmesser: 39 mm
  • Ident.Nr. 18257666
  • Sammlung: Münzkabinett | Medaillen | Renaissance (1435 bis 1550)
  • © Foto: Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Reinhard Saczewski
Description
Vorderseite: WILIBALD IM HOF SEN - : MOR : AET S ANNO LXI 1580 [AE ligiert]. Drapiertes Brustbild von Willibald Imhoff nach rechts.

Rückseite: Glatt.

Kommentar: Der einseitige Zinnguss ist eine Kopie der Medaille von Valentin Maler. Der Nürnberger Kunstsammler und Kaufmann Willibald Imhoff (1519-1580) war der Sohn von Felizitas Pirckheimer, der Tochter des bekannten Humanisten Willibald Pirckheimer. Da Pirckheimer ohne männliche Erben gestorben war, gingen Bibliothek und Teile seiner Sammlungen an sie über. Der Enkel führte die Sammlung fort und erweiterte sie beträchtlich. Auf dem Gebiet der Numismatik ist Imhoff vor allem auch bekannt als Bearbeiter der Medaillensammlung von Herzog Albrecht V. von Bayern.

Literatur: G. Habich, Die deutschen Schaumünzen des XVI. Jahrhunderts II (1929) 365 Nr. 2526.

Weitere Informationen zum Objekt finden Sie hier: https://ikmk.smb.museum/object?id=18257666


SMB-digital is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License.
Permissions beyond the scope of this license may be available at www.bpk-bildagentur.de.