SMB-digital

Online collections database

Philippopolis
  • Philippopolis
  • Münze
  • 211-217 n. Chr.
  • Land: Bulgarien (Land)
    Region: Thrakien (Region)
    Münzstätte/Ausgabeort: Philippopolis
    Fundort: Deutschland (Land)
    Fundort: Köln (Ort)
  • Material: Bronze, Stempelstellung: 7, Herstellungsart: geprägt
  • Gewicht: 23,07 g
    Durchmesser: 34-37 mm
  • Ident.Nr. 18234522
  • Sammlung: Münzkabinett | Antike | Griechen, Römische Kaiserzeit (-30 bis 283)
  • © Foto: Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Reinhard Saczewski
Description
Vorderseite: ΑΝΤΩΝΕΙΝΟC AVT [K M] AVP CEVH. Drapierte und gepanzerte Büste des Caracalla mit Strahlenkrone in der Rückenansicht nach r.

Rückseite: KOINO[N] ΘΡAKΩN AΛEZANΔΡEI[]N EN ΦIΛ//[IΠ]ΠΟΠΟ/ΛI [Z statt Ξ]. Preistisch mit Löwenfußbeinen in perspektivischer Ansicht, darauf Preisurne, darin zwei Palmzweige, darunter Gefäß (amphora) und fünf Kugeln.

Kommentar: Zentrierpunkte auf Vorder- und Rückseite. Schrötlingsriss.

Literatur: Beschreibung (1888) 227 Nr. 41 (dieses Stück); U. Peter, Münzen mit der Legende KOINON ΘPAKΩN, in: M.-G. Parissaki (Hrsg.), Thrakia Zetemata II. Aspects of the Roman Province of Thrace (2013) 138 Nr. 49,1 (dieses Stück); N. A. Moushmov, Anticnite Moneti (1912) Nr. 5343; I. Varbanov, Greek Imperial Coins III (2007) Nr. 1393 (Variante der Rs.-Legende).

Weitere Informationen zum Objekt finden Sie hier: https://ikmk.smb.museum/object?id=18234522


SMB-digital is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License.
Permissions beyond the scope of this license may be available at www.bpk-bildagentur.de.