SMB-digital

Online collections database

Trier: Kuno von Falkenstein und Werner von Falkenstein
  • Trier: Kuno von Falkenstein und Werner von Falkenstein
  • Münze
  • Kuno von Falkenstein (1362-1388), Erzbischof von Trier, Erzbistum, Münzherr
  • 1407-1409
  • Land: Deutschland (Land)
  • Nominal: Weißpfennig, Material: Bronze, versilbert, Stempelstellung: 3, Herstellungsart: geprägt
  • Gewicht: 1,89 g
    Durchmesser: 26 mm
  • Ident.Nr. 18254949
  • Sammlung: Münzkabinett | Mittelalter | Spätmittelalter (1251 bis 1500)
  • © Foto: Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Christian Stoess
Description
Vorderseite: CVNO AREPVS TREVEREN [Cuno Archiepiscopus Treverensis]. Hüftbild des Heiligen Petrus mit Kreuzstab und Schlüssel in gotischem Gebäude, oben das Wappen von Münzenberg (links) und gekreuzte Schlüssel (rechts).

Rückseite: + MONETA NOVA WESALIENSIS. In einem Dreipass der gespaltene Wappenschild Trier/Münzenberg.

Kommentar: Es handelt sichbei dieser Münze um eine zeitgenössische Fälschung, hergestellt offensichtlich mit Originalstempeln. Dabei wurde die Vorderseite eines Doppelschillings Kuno von Falkensteins (geprägt um 1376, Noss (1916) Nr. 180) mit der Rückseite eines Oberweseler Weißpfennigs Werners von Falkenstein (geprägt 1407-1409, Noss (1916) Nr. 341) kombiniert. Die Münze ist aus Kupfer, überzogen mit einer Silberschicht.

Literatur: A. Noss, Die Münzen von Trier 1307-1556 (1916) Nr. 344 a (dieses Stück).

Weitere Informationen zum Objekt finden Sie hier: https://ikmk.smb.museum/object?id=18254949


SMB-digital is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License.
Permissions beyond the scope of this license may be available at www.bpk-bildagentur.de.