SMB-digital

Online-Datenbank der Sammlungen

Selinunt
  • Selinunt
  • Münze
  • ca. 435-415 v. Chr.
  • Land: Italien (Land)
    Region: Sizilien (Region)
    Münzstätte/Ausgabeort: Selinunt
  • Nominal: Tetras, Material: Bronze, Stempelstellung: 9, Herstellungsart: geprägt
  • Gewicht: 10,58 g
    Durchmesser: 19 mm
  • Ident.Nr. 18226495
  • Sammlung: Münzkabinett | Antike | Griechen, Archaik und Klassik (-650 bis -336)
  • © Foto: Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Dirk Sonnenwald
Beschreibung
Vorderseite: Jugendlicher bartloser Kopf mit Diadem nach l.

Rückseite: Ein Eppichblatt. Unten am Stiel und beidseitig je ein Punkt (Wertmarke).

Kommentar: Bei den gegossenen Bronzemünzen mit beidseitigem Gorgoneion handelt es sich um ein Hemilitron der frühe Bronzemünzen aus Selinunt. Diese weisen im Unterschied zu den kleineren Nominalen keine Wertpunkte auf. Wie die frühen Serien aus Akragas und Himera wurden Hemilitron, Fünfunzenstück (nicht in Akragas), Trias, Tetras, Hexas und eine Unze emittiert.

Literatur: E. J. Haeberlin, Aes Grave. Das Schwergeld Roms und Mittelitaliens (1910) 172 Nr. 1 e,1 (dieses Stück); M. J. Price, Selinus, in: Le origini della monetazione di bronzo in Sicilia e in Magna Grecia. Atti del IV convegno del centro internazionale di studi numismatici 1977 (1979) 82 III (Serie III, 435-415 v. Chr.); C. Arnold-Biucchi, Some new cast bronze coins from Selinus at the ANS, in: Italiam Fato Profugi. Numismatic studies dedicated to Vladimir and Elcira Clain-Stefanelli (1996) 10 Nr. 8 (450-440 v. Chr.)

Weitere Informationen zum Objekt finden Sie hier: https://ikmk.smb.museum/object?id=18226495


SMB-digital steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie bei der bpk-Bildagentur
unter www.bpk-bildagentur.de erhalten.