SMB-digital

Online-Datenbank der Sammlungen

Schwäbisch-Hall: Reichsmünzstätte
  • Schwäbisch-Hall: Reichsmünzstätte
  • Münze
  • ca. 1250-1300
  • Land: Deutschland (Land)
    Region: Schwaben (Region)
    Münzstätte/Ausgabeort: Schwäbisch-Hall
    Fundort: Deutschland (Land)
    Fundort: Erbach (Ort)
  • Nominal: Heller, Material: Silber, Herstellungsart: geprägt
  • Gewicht: 0,71 g
    Durchmesser: 17 mm
  • Ident.Nr. 18219053
  • Sammlung: Münzkabinett | Mittelalter | Spätmittelalter (1251 bis 1500)
  • © Foto: Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Lutz-Jürgen Lübke (Lübke und Wiedemann)
Beschreibung
Vorderseite: Hand.

Rückseite: Kreuz. Im Außenrand Ornamente (keine Schrift).

Kommentar: Die seit etwa 1185 gemünzten bildkonstanten Pfennige aus Hall (Schwäbisch-Hall) mit der Hand auf der Vs. ('Händleinsheller') sind der erste große überregional umlaufende Münztyp in Deutschland am Beginn des Spätmittelalters. Die schriftlosen Heller sind schwer zu datieren. Dieser, bereits Vierschlag zeigende Typ dürfte in die zweite Hälfte des 13. Jahrhunderts gehören.

Literatur: A. Raff, Die Münzen und Medaillen der Stadt Schwäbisch-Hall (1986) Nr. 13; B. Kluge, Numismatik des Mittelalters (2007) Nr. 589 (dieses Stück).

Weitere Informationen zum Objekt finden Sie hier: https://ikmk.smb.museum/object?id=18219053


SMB-digital steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie bei der bpk-Bildagentur
unter www.bpk-bildagentur.de erhalten.