SMB-digital

Online-Datenbank der Sammlungen

Quedlinburg: Hedwig von Sachsen
  • Quedlinburg: Hedwig von Sachsen
  • Münze
  • Hedwig von Sachsen (1458-1511), Äbtissin von Quedlinburg, Abtei, Münzherr
  • um 1460
  • Land: Deutschland (Land)
    Region: Anhalt (Region)
    Münzstätte/Ausgabeort: Quedlinburg
  • Nominal: Groschen, Material: Silber, Herstellungsart: geprägt
  • Gewicht: 2,17 g
    Durchmesser: 27 mm
  • Ident.Nr. 18215568
  • Sammlung: Münzkabinett | Mittelalter | Spätmittelalter (1251 bis 1500)
  • © Foto: Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Lutz-Jürgen Lübke (Lübke und Wiedemann)
Beschreibung
Vorderseite: + h D GRACIA DVCISSA NATA SAX. Blumenkreuz im Vierpass, in drei Zwickeln Rosetten, oben in die Umschrift ragender Wappenschild (gekreuzte Kredenzmesser).

Rückseite: + GROSSVS QWEDLEBVRGENSSIS. Nach links blickender Adler mit Wappenschild auf der Brust (dreitürmige Burg).

Kommentar: Das Vorbild haben die ab 1457 gemünzten sächsischen Schwert- bzw. Rautengroschen abgegeben, so dass die Münze vermutlich bald nach Regierungsantritt der aus dem sächsischen Haus stammenden Äbtissin entstanden sein dürfte. Mehl (2006) äußert sich zur Datierung nicht und gibt auch keine Fundnachweise.

Literatur: M. Mehl, Die Münzen des Stiftes Quedlinburg (2006) Nr. 381 l; B. Kluge, Numismatik des Mittelalters (2007) Nr. 573 (dieses Stück).

Weitere Informationen zum Objekt finden Sie hier: https://ikmk.smb.museum/object?id=18215568


SMB-digital steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie bei der bpk-Bildagentur
unter www.bpk-bildagentur.de erhalten.