SMB-digital

Online-Datenbank der Sammlungen

Köln: Dietrich von Moers
  • Köln: Dietrich von Moers
  • Münze
  • Dietrich von Moers (1414-1463), Erzbischof von Köln, Erzbistum, Münzherr
  • 1419-1423
  • Land: Deutschland (Land)
    Region: Rheinland (Region)
    Münzstätte/Ausgabeort: Riehl (Köln)
    Fundort: Deutschland (Land)
    Fundort: Fischenich (Hürth) (Ort)
  • Nominal: Goldgulden, Material: Gold, Stempelstellung: 5, Druckverfahren: geprägt
  • Gewicht: 3,49 g
    Durchmesser: 22 mm
  • Ident.Nr. 18253441
  • Sammlung: Münzkabinett | Mittelalter | Spätmittelalter (1251 bis 1500)
  • © Foto: Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Reinhard Saczewski
Beschreibung
Vorderseite: THEODIC A-RCPI COLO [Theodericus Archiepiscopus Coloniensis]. Stehender Heiliger Petrus mit Schlüssel und Buch. Zwischen den Füßen das Moerser Wappen, neben seiner rechten Schulter Kreuz über Kugel.

Rückseite: MON - NOV - RIL-ENS [Moneta Nova Rielensis]. Mit dem Moerser Wappen belegter Kölner Stiftsschild in einem Spitzvierpass. In dessen Spitzen die Wappen von Mainz (oben), Trier (links) Bayern (für Pfalz, rechts) und Jülich (unten).

Kommentar: Die Münze hat drei Prüfhiebe und stammt aus dem nach 1624 verborgenen Schatzfund von Hürth-Fichenich. Noss (1913) datiert die Münze 1422.

Literatur: A. Noss, Die Münzen der Erzbischöfe von Cöln 1306-1547 (1913) Nr. 317; G. Felke, Die Goldprägungen der Rheinischen Kurfürsten 1346-1478 (1989) Nr. 1031.

Weitere Informationen zum Objekt finden Sie hier: http://ww2.smb.museum/ikmk/object.php?id=18253441


SMB-digital steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie bei der bpk-Bildagentur
unter www.bpk-bildagentur.de erhalten.