SMB-digital

Online-Datenbank der Sammlungen

Köln: Walram von Jülich
  • Köln: Walram von Jülich
  • Münze
  • Walram von Jülich (1332-1349), Erzbischof von Köln, Erzbistum, Münzherr
  • 1343-1349
  • Land: Deutschland (Land)
    Region: Rheinland (Region)
    Münzstätte/Ausgabeort: Deutz
  • Nominal: Turnose (Turnosgroschen), Material: Silber, Stempelstellung: 9, Druckverfahren: geprägt
  • Gewicht: 3,92 g
    Durchmesser: 27 mm
  • Ident.Nr. 18253216
  • Sammlung: Münzkabinett | Mittelalter | Spätmittelalter (1251 bis 1500)
  • © Foto: Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Reinhard Saczewski
Beschreibung
Vorderseite: + WALRAM ARCHIEPCS COLONIE [Walramus Archiepiscopus Coloniensis]. Brustbild der Erzbischofs Walram von vorn mit Mitra in Siebenpass.

Rückseite: + XPC VICIT XPC REGNAT XPC INPAT / + MONETA TVYCIEN [P in INPA als PER-Ligatur. Christus vincit Christus regnat Christus imperat Moneta Tuiciensis]. Kreuz in doppeltem Schriftkreis.

Kommentar: Überprägung auf einer Münze gleichen Typs (s. die 2.-4. Buchstaben der Vorderseiten- und die 2.-6. Buchstaben der Rückseiten-Umschrift). Noss (1913) datiert die Münze 1343. Die Ausprägung von Turnosen in der Münzstätte Deutz ist urkundlich für die Zeit ab dem 6. Januar 1343 belegt.

Literatur: A. Noss, Die Münzen der Erzbischöfe von Cöln 1306-1547 (1913) Nr. 61 o mit Anm.

Weitere Informationen zum Objekt finden Sie hier: http://ww2.smb.museum/ikmk/object.php?id=18253216


SMB-digital steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie bei der bpk-Bildagentur
unter www.bpk-bildagentur.de erhalten.