SMB-digital

Online-Datenbank der Sammlungen

Thurioi
  • Thurioi
  • Münze
  • ca. 443-400 v. Chr.
  • Land: Italien (Land)
    Region: Lukanien (Region)
    Münzstätte/Ausgabeort: Thurioi
  • Nominal: Didrachme, Material: Silber, Stempelstellung: 6, Druckverfahren: geprägt
  • Gewicht: 7,81 g
    Durchmesser: 21 mm
  • Ident.Nr. 18226321
  • Sammlung: Münzkabinett | Antike | Griechen, Archaik und Klassik (-650 bis -336)
  • © Foto: Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Reinhard Saczewski
Beschreibung
Vorderseite: Kopf der Athena mit attischem Helm nach r. Auf dem Helmkessel ein Olivenblattkranz.

Rückseite: ΘΟΥΡΙΩΝ. Ein schreitender Stier nach r. Im Abschnitt ein Fisch nach r.

Kommentar: Thurioi wurde um 444 v. Chr. von Athen in der Nähe des zerstörten Sybaris gegründet. Zu den ersten Siedlern zählten z. B. der Philosoph Empedokles von Akragas und der Historiker Herodot von Halikarnassos. Auf der Münzvorderseite wurde nach Athener Vorbild ein Profilkopf der Athena gezeigt, die Münzrückseite ziert das alte Münzbild von Sybaris der Stier.

Literatur: Friedländer - von Sallet Nr. 737 (dieses Stück); N. K. Rutter, Historia Numorum Italy (2001) 148 Nr. 1773 (443-400 v. Chr.).

Weitere Informationen zum Objekt finden Sie hier: http://ww2.smb.museum/ikmk/object.php?id=18226321


SMB-digital steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie bei der bpk-Bildagentur
unter www.bpk-bildagentur.de erhalten.