SMB-digital

Online collections database

Priene
  • Priene
  • Münze
  • ca. 150-125 v. Chr.
  • Land: Türkei (Land)
    Region: Ionien (Region)
    Münzstätte/Ausgabeort: Priene
    Fundort: Türkei (Land)
    Fundort: Priene (Ort)
  • Material: Bronze, Stempelstellung: 12, Herstellungsart: geprägt
  • Gewicht: 5,81 g
    Durchmesser: 19 mm
  • Ident.Nr. 18220146
  • Sammlung: Münzkabinett | Antike | Griechen, Hellenismus (-336 bis -30)
  • © Foto: Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Staatliche Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
Description
Vorderseite: Kopf der Athena mit attischem Helm nach r. Über der Stirn (hier nicht erkennbar) ein sechstrahliger Stern.

Rückseite: ΠΡΙΗ / ΔΙΟΝΥ/ΣIΟY. Eule auf Gefäß (amphora). Darunter ein Palmzweig. Das Ganze im Olivenkranz.

Kommentar: Emission S nach Regling. - Magistrat: Dionysios / ΔΙΟΝΥΣΙΟΣ von Regling (1927) 158 auf 150 bis 125 v. Chr. Diese Fundmünze ist einem Hortfund der Grabungen zuzuordnen. Regling (1927) 172-175 bezeichnet diesen als „Schatz III“. Gefunden wurde der Hort in einem der Wohnhäuser an der Nordseite der Westtorstraße, welches dem Brunnen am Fuß der Athenaterasse gegenüber liegt. Dabei befand sich der Bronzekessel mit 4.313 hellenistischen Bronzemünzen aus einem Raum, südlich des Zimmers A. In diesem Hortfund dominieren Prägungen der Emission P I nach Regling. Es kommen 734 Münzen der Emission S vor.

Literatur: K. Regling, Die Münzen von Priene (1927) 86 Nr. 153,8 (diese Münze, ca. 150-125 v. Chr.) = IGCH I Nr. 1331.

Weitere Informationen zum Objekt finden Sie hier: http://ww2.smb.museum/ikmk/object.php?id=18220146


SMB-digital is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License.
Permissions beyond the scope of this license may be available at www.bpk-bildagentur.de.