SMB-digital

Online collections database

  • Ahnenfigur
  • Carl Wiese (1860 - 15.2.1912), Sammler
  • 19. Jahrhundert
    Datierung engl.: 19th century
  • Malawi (Land/Region)
    Erwerbungsort: Mataka´s Dorf am Schirwasee
    Lomwe (Ethnie)
    Nguru (Ethnie)
  • Holz; Glasperle
  • Höhe x Breite x Tiefe: 40,5 x 8 x 8 cm
    Gewicht: 0,55 kg
  • Ident.Nr. III E 9535
  • Sammlung: Ethnologisches Museum | Afrika
  • © Foto: Ethnologisches Museum der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
Description
Multimedia
Durch die Beteiligung am Sklaven- und Elfenbeinhandel kam es bei den im Inneren Südostafrikas lebenden Lomwe im 19. Jahrhundert zu politischen Zentralisierungsprozessen und zur Entwicklung zahlreicher Häuptlingstümer. Der Hocker, auf dem die weibliche Figur steht, kennzeichnet sie als Ahnfrau der Abstammungsgruppe eines Häuptlings. Wie viele Völker Ostafrikas rechnen auch die Lomwe die Deszendenz über die mütterliche Linie. Die Komposition ist ausgeklügelt: Kopf und Körper sind aus kubisch geformten Elementen zusammengesetzt, die sich sowohl gegenseitig als auch in der Linienführung der reichen Skarifizierungen – ein Zeichen hohen Ranges – widerspiegeln. / P.I.

Hauptkatalog: "Weibliche Holzfigur aus Mataka's Dorf
41 cm. hoch.
Schirwa See"


SMB-digital is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License.
Permissions beyond the scope of this license may be available at www.bpk-bildagentur.de.