SMB-digital

Online-Datenbank der Sammlungen

Portugiese mit Gewehr
  • Portugiese mit Gewehr
  • Menschliche Plastik
  • 17. Jh.-18. Jh.
  • Nigeria (Land)
    Benin (Königreich)
  • Messing, Eisen
  • Höhe x Breite x Tiefe: ca. 38,5 x 15 x 25 cm
    Gewicht: 8,8 kg (inkl. Holzsockel)
  • Ident.Nr. III C 20299
  • Sammlung: Ethnologisches Museum | Afrika
  • © Foto: Ethnologisches Museum der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Claudia Obrocki
Beschreibung
Multimedia
Die Figur eines bewaffneten Portugiesen steht für die militärische Unterstützung durch die portugiesischen Soldaten bei den Eorberungen Benins vor allem unter der Herrschaft von Ozolua und Esigie. Die Vermehrung des Reichtums durch die mit dem Meeresgott Olokun in Verbindung gebrachten Portugiesen ergab sich nicht nur durch den Handel und Import so wichtiger Güter wie Messing und Korallen, sondern auch durch die Ausdehnung des Königreichs durch Eroberungen. Darstellungen von Edo sind oft streng frontal und statisch. Die beiden Portugiesen zeigen dagegen eine dynamische Pose.
Die Datierung ist schwierig: Die Komposition und der Gesichtsschnitt ähneln einer Plastik aus Lagos, die ins 16. Jahrundert datiert wird. Es könnte sich aber auch um ein Werk handeln, das im 18. Jahrhundert während der Zeit der Neukonstitution des Königtums gegossen wurden.


SMB-digital steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie bei der bpk-Bildagentur
unter www.bpk-bildagentur.de erhalten.