SMB-digital

Online collections database

Gedenkkopf
  • Gedenkkopf
  • Plastik
  • Firma Theodor Francke GmbH, Vermittler
  • 16. Jh.-17. Jh.
  • Nigeria (Land)
    Benin (Königreich)
    Udo (Stadt)
  • Messing; Eisen
  • Objektmaß: ca. 23,5 x 15 x 17 cm
    Gewicht: 5,3 kg
    Wandstärke: ca. 5 mm
  • Ident.Nr. III C 12509
  • Sammlung: Ethnologisches Museum | Afrika
  • © Foto: Ethnologisches Museum der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
Description
Die wenigen erhaltenen Gedenkköpfe aus Udo, die wahrscheinlich aus dem 16. und 17. Jahrhundert stammen, zeigen gegenüber den Gedenkköpfen aus Benin einen eigenständigen Stil.Die Verwendung von Messing und die Halsketten aus Korallenperlen verweisen auf den hohen Rang der Dargestellten.
Udo, eine Stadt etwa 65 km von Benin-City entfernt, wurde nach der mündlichen Überlieferung von König Ozolua am Ende des 15. Jahrhunderts erobert und blieb von Benin abhängig. Ozolua setzte zunächst einen seiner Söhne als Herrscher in Udo ein. Als Esigie, ebenfalls ein Sohn Ozoluas, zu dessen Nachfolger gekrönt wurde, kam es zwischen den Brüdern zu Auseinandersetzungen um die Thronfolge. Esigie ließ in einer Militäraktion Udo zerstören und verfügte, dass in Zukunft kein Mitglied der königlichen Familie in Udo herrschen sollte, sondern nur ein Würdenträger, der vom König von Benin abhängig war.


SMB-digital is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License.
Permissions beyond the scope of this license may be available at www.bpk-bildagentur.de.