SMB-digital

Online collections database

  • Musikstab mit einer einzigen Resonanzkalebasse
  • Friedrich Fülleborn (13.9.1866 - 12.9.1933 (1930 ?)), Sammler
  • Tanzania (Tansania) (Land/Region)
    Wakinga (Ethnie)
  • Holz; Pflanzenfaser; Kürbisschale
  • Länge: 104,7 cm
    Durchmesser: 9,3 cm
  • Ident.Nr. III E 7834 a,b
  • Sammlung: Ethnologisches Museum | Afrika
  • © Foto: Ethnologisches Museum der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Susanna Schulz
Description
Ein nahe zweier Nodien abgeschnittenes Pflanzenrohr. Eine an einem Rohrende durch eine Perforation ins Rohrinnere geführte und dort an ein Querriegelhölzchen gebundene Saite [, bestehend] aus gedrehtem tierischem Gewebe. Die Saitenschnur [ist] am anderen Rohrende über die gekerbte Querschnittfläche geführt und abschließend mehrmals um den Stab gewunden. Eine unten offene Kalebasse. [Die] Knotenfixierung [ist] durch die Anbindungsschnur im Inneren des Resonators. Der Schlagstab fehlt. Schräg über die gesamte Länge der oberen Rohrhälfte eingebrannte, verschieden große, und zum Teil zu Gruppen geordnete Perforationen.
aus Ulrich Wegner: Afrikanische Saiteninstrumente, Staatliche Museen Berlin – SPK, 1984 (Anhang Objektkatalog)


SMB-digital is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License.
Permissions beyond the scope of this license may be available at www.bpk-bildagentur.de.