SMB-digital

Online-Datenbank der Sammlungen

Ein Paar Deckelvasen
  • Ein Paar Deckelvasen
  • Deckelvase
  • Cornelius Funcke (1673/74 - 1733), Herstellung, Keramiker
  • 1701 - 1713
  • Faktischer Entstehungsort: Berlin
  • Fayence, bemalt
  • Höhe: jeweils 38,5 cm
  • Ident.Nr. 1937,44 a,b
  • Sammlung: Kunstgewerbemuseum
  • © Foto: Kunstgewerbemuseum der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Karen Bartsch
Beschreibung
Deckelvasen nach chinesischem Vorbild wurden vor allem in Delft zahlreich hergestellt und gehörten zu den besonders beliebten Ziergefäßen des frühen 18. Jahrhunderts. In Berlin war 1699 der Betrieb von Cornelius Funcke (1673/74–1733) die zweite Gründung einer Fayencemanufaktur niederländischer Tradition.
Eine Besonderheit des hier vorgestellten Berliner Vasenpaares ist der intensive türkisgrüne Fond. Die vertikal gestaffelte Darstellung von Engeln wurde als Hommage auf das preußische Herrscherhaus gedeutet, da sie den Übergang von der Kurfürsten- zur Königswürde in Preußen zeigt: Von musizierenden Engeln umgeben, erscheint auf zwei Seiten im unteren Bereich der Wandung je ein Engel mit Kurhut und Zepter, während darüber zwei weitere Engel die 1701 erworbene Königskrone tragen. LG


SMB-digital steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie bei der bpk-Bildagentur
unter www.bpk-bildagentur.de erhalten.