SMB-digital

Online collections database

  • Fragment (Schale)
  • 501 - 800
    Datierung engl.: 6th - 8th century
  • Herkunft (Allgemein): Irak (Land)
    Fundort: Ktesiphon (Ort)
  • Irdenware, drehscheibengefertigt, geritzt, opake türkisgrüne Glasur
  • Länge: 8,4 cm
    Breite: 18,4 cm
  • Ident.Nr. Kt I. 283.2
  • Sammlung: Museum für Islamische Kunst
  • © Foto: Museum für Islamische Kunst der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Johannes Kramer
Description
Multimedia
Randscherbe einer großformatigen, dickwandigen Schale aus gelbbeiger Irdenware. Der Rand der konischen Schale mit ehemals flachem Standboden ist kragenartig profiliert, die Lippe weit nach unten gezogen und auf der äußeren Sichtfläche mit einem Ritzdekor versehen. Es besteht aus einem Flechtband aus Doppellinien, zwischen denen Kreisornamente eingebracht sind. Die Überlagerung der Bänder suggeriert den Eindruck eines als „Laufender Hund“ bezeichneten Wellenornaments. Es wird von der aus der vollständig türkisgrün glasierten Innenseite über den Rand ausgreifenden Glasur bedeckt. Unterhalb des Randes wird der rohe Ton der Wandung von flüchtig aufgebrachten, dünnen Glasurlinien überzogen. Das Fragment wurde bei den Ausgrabungen im östlichen Stadtgebiet Ktesiphons gefunden. Eine genaue Lokalisierung des Fundes ist nicht möglich.


SMB-digital is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License.
Permissions beyond the scope of this license may be available at www.bpk-bildagentur.de.