SMB-digital

Online collections database

  • Fragment (Schale)
  • 201 - 500
    Datierung engl.: 3rd - 5th century
  • Herkunft (Allgemein): Irak (Land)
    Fundort: Ktesiphon (Ort)
  • Irdenware, drehscheibengefertigt; gelbe, graugrüne und türkisgrüne Glasur
  • Höhe: 3,8 cm
    Breite: 9,2 cm
    Wandungsstärke: ca. 0,6 cm
  • Ident.Nr. KtO 1340
  • Sammlung: Museum für Islamische Kunst
  • © Foto: Museum für Islamische Kunst der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Johannes Kramer
Description
Multimedia
Fragment einer scheibengedrehten Schale aus gelbbeiger Irdenware mit irisierend oxidierter gelber bis graugrüner, fein craquelierter Glasur mit türkisgrünen Flecken um den Rand der Innenseite. Die Glasur ist auf dem Rand tropfenartig zusammengeflossen, da das Gefäß verkehrt herum in den Brennofen gestapelt war. Der Rand der flachen runden Schale ist leicht verdickt. Sie besitzt einen flachen Standboden. Im Inneren finden sich auf dem Boden Abdrücke eines Brenndreiecks, welches als Abstandhalter bei der Herstellung im Brennofen diente. Auf der Unterseite deuten sich entsprechende Abdrücke nur in kleinen Beschädigungen der Glasur an. Die Schale, die auch als offene Lampe gedient haben kann, wurde bei den Ausgrabungen eines Hauses der Siedlung al-Maʿarid im Stadtgebiet Ktesiphons gefunden.


SMB-digital is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License.
Permissions beyond the scope of this license may be available at www.bpk-bildagentur.de.