SMB-digital

Online-Datenbank der Sammlungen

  • Schale (Gefäßkeramik)
  • 401 - 700
    Datierung engl.: 5th - 7th century
  • Herkunft (Allgemein): Irak (Land)
    Fundort: Ktesiphon (Ort)
  • Irdenware, drehscheibengefertigt, geglättet
  • Höhe: 3,5 cm
    Durchmesser: 12,5 cm
  • Ident.Nr. KtO 1569
  • Sammlung: Museum für Islamische Kunst
  • © Foto: Museum für Islamische Kunst der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Christian Krug
Beschreibung
Multimedia
Kleine vollständig erhaltene Schale aus unglasierter orange-beiger Irdenware mit ausgestelltem verdicktem Rand. Die geglättete Oberfläche ist von einem gelben, im feuchten Zustand selbstständig gebildeten, feinen Überzug bedeckt. Die auf einer langsam drehenden Töpferscheibe gefertigte Schale besitzt einen flachen Standboden. Sie ähnelt als Massenware Deckeln mit Knauf zum Verschluss großer Vorratsgefäße (vgl. KtO 1291). Das Schälchen wurde bei der Ausgrabung eines Hauses in der Siedlung al-Maʿarid im Stadtgebiet östlich des Palasts Ktesiphons gefunden.


SMB-digital steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie bei der bpk-Bildagentur
unter www.bpk-bildagentur.de erhalten.