SMB-digital

Online-Datenbank der Sammlungen

Schale (Scherbe)
  • Schale (Scherbe)
  • Gefäß (Scherbe)
  • Otto Rubensohn (24.11.1867 - 9.8.1964), Ausgräber
  • verbale Datierung: 6. Jahrhundert
  • Fundort: Ägypten, al-Aschmunain (Hermopolis Magna)
    Entstehungsort stilistisch: Tunesien (?)
  • Ton
  • 16 cm
  • Ident.Nr. 10346
  • Aus den Ausgrabungen von Dr. O. Rubensohn (Grabungsleiter) bei Aschmunein (Ägypten) durch Fundteilung in die Ägyptische Sammlung in Berlin gelangt und von dort 1935 überwiesen worden.
  • Sammlung: Skulpturensammlung und Museum für Byzantinische Kunst | Museum für Byzantinische Kunst
  • © Foto: Skulpturensammlung und Museum für Byzantinische Kunst der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
Beschreibung
Die Scherbe gehörte zu einer Schale mit Standring. Den Spiegel zierten zwei Kreuze, die mit Punkt- beziehungsweise Linienmustern überzogen waren. Das Stück gilt seit 1945 als vermisst.

Lit.: Beate Böhlendorf-Arslan, Spätantike, byzantinische und postbyzantinische Keramik, mit einem Beitrag zur Geschichte der Sammlung von Gabriele Mietke, (Spätantike - frühes Christentum - Byzanz, Kunst im Ersten Jahrtausend, Reihe A: Grundlagen und Monumente, Band 3), Wiesbaden 2013, Kat. 1320


SMB-digital steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie bei der bpk-Bildagentur
unter www.bpk-bildagentur.de erhalten.