SMB-digital

Online collections database

  • Menschliche Figur (Statuette)
  • -300 - 150
    Datierung engl.: 3rd century BC - Mid-2nd century
    Dynastie - dt.: Parther
    Dynastie - engl.: Parthians
  • Herkunft (Allgemein): Irak (Land)
    Fundort: Ktesiphon (Ort)
  • Irdenware, geformt, gebrannt
  • Höhe: 9,2 cm
    Breite: 4,9 cm
    Tiefe: 2,5 cm
  • Ident.Nr. KtW 405
  • Sammlung: Museum für Islamische Kunst
  • © Foto: Museum für Islamische Kunst der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Johannes Kramer
Description
Multimedia
Torso einer seleukidisch-parthischen Terrakottafigur. Kopf und Fußbereich oberhalb der Knie gebrochen. In Kombination babylonischer und hellenistischer Traditionen ist der Körper einer weitestgehend nackten, um den Bauch und unterhalb der Brust gegürteten Frau dargestellt. Die Arme sind angewinkelt, die Hände bedecken die Brüste. Der Schambereich liegt frei. Da spezielle Attribute fehlen, scheint es sich um eine nicht näher zu spezifizierende Votivgabe in Form einer idealisierten bzw. stilisierten Figurine zu handeln. Vergleichsfunde liegen aus Seleukia vor. Bei den Ktesiphon-Grabungen fand sich die Terrakotte im Süden des Qasr bint al-Qadi, wahrscheinlich bei der Anlage eines langen Schnitts am Ende einer Landzunge in dessen südlichen Abschnitt. Der entsprechende Eintrag im historischen Fundbuch ist unvollständig.


SMB-digital is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License.
Permissions beyond the scope of this license may be available at www.bpk-bildagentur.de.