SMB-digital

Online collections database

  • Turkmenen-Teppich (Knüpfteppich)
  • 19. Jahrhundert
    Datierung engl.: 19th century
  • Herkunft (Allgemein): Afghanistan (Land)
    Herkunft (Allgemein): Turkmenistan (Land)
    Herkunft (Allgemein): Usbekistan (Land)
  • Kette: Ziegenhaar; Schuss: Wolle; Knoten: Wolle, asymmetrisch, V 30, H 27 pro 10 cm
  • Höhe: 330 cm
    Breite: 187 cm
  • Ident.Nr. I. 1985.2
  • Sammlung: Museum für Islamische Kunst
  • © Foto: Museum für Islamische Kunst der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Christian Krug
Description
Multimedia
Vollständig erhaltener sogenannter Baschir-Teppich, der nach der Stadt Baschir im heutigen Turkmenistan benannt ist, aus deren Gegend dieser Teppich stammen soll.
Auf dunkelblauem Grund ist das sogenannte Herati- Muster abgebildet, welches aus symmetrisch angeordneten stilisierten Blüten besteht. Die kraftvolle rote Farbe dominiert die Blüten, wobei noch weiter verschiedene Blau-, Grün- und Gelbtöne vertreten sind. Das Zentrum und die Ecken sind mit Oktagonen verziert, die mit stilisierten Blüten gefüllt sind. Die Komposition wird von mehreren Bordüren umschlossen. Die Hauptbordüre besteht aus stilisiert angereihten Vierpässen in verschieden Farben und wird von zwei rotgrundigen identischen Nebenbordüren eingefasst, die jeweils ein stilisiertes Boteh-Muster aufweisen. Die äußerste Randbordüre ist mit Pfeilspitzmotiven versehen. Getrennt werden die verschiedenen Bordüren von gelbgrundigen Mitläufern.


SMB-digital is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License.
Permissions beyond the scope of this license may be available at www.bpk-bildagentur.de.