SMB-digital

Online collections database

  • Fragment (Tasche)
  • Mitte 19. Jahrhundert
    Datierung engl.: Mid-19th century
  • Herkunft (Allgemein): Iran (Land)
    Herkunft (Allgemein): Afghanistan (Land)
    Herkunft (Allgemein): Pakistan (Land)
  • Kette: Baumwolle; Schuss: Baumwolle; Knoten: Wolle, asymmetrisch, V 45, H 34 pro 10 cm
  • Höhe: 71 cm
    Breite: 81 cm
  • Ident.Nr. I. 28/73
  • Sammlung: Museum für Islamische Kunst
  • © Foto: Museum für Islamische Kunst der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Johannes Kramer
Description
Vorderseite einer sogenannten Belutsch-Doppeltasche. Die Tasche ist nach dem Volk der Belutschen benannt, die die Tasche herstellten.
Auf einem schwarzen Grund sind vier Reihen von stilisierten Vögeln zu erkennen. Die schreitenden Vögel wechseln in jeder Reihe die Richtung. Während alle Vögel rot-braun gefärbt und dunkelfarbig sind, fällt das zentrale Tier durch seine weiße Farbe auf. Die Komposition ist von einer Bordüre umrahmt, die stilisierte Blütenstauden auf weißem Grund aufweist und von mehreren Mitläufern und Nebenborten eingefasst wird.
Diese Art von Taschen wurde als Transporttasche benutzt, die auf den Rücken von Eseln und Maultieren gelegt wurde.


SMB-digital is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License.
Permissions beyond the scope of this license may be available at www.bpk-bildagentur.de.