SMB-digital

Online collections database

  • Fragment (Tasche)
  • Mitte 19. Jahrhundert
    Datierung engl.: Mid-19th century
  • Herkunft (Allgemein): Afghanistan (Land)
    Herkunft (Allgemein): Iran (Land)
    Herkunft (Allgemein): Pakistan (Land)
  • Kette: Wolle; Schuss: Wolle; Knoten: Wolle, asymmetrisch, V 29, H 35 pro 10 cm
  • Objektmaß: a: 63 x 65 cm
    Objektmaß: b: 64 x 69 cm
    Objektmaß: c: 12 x 65 cm
  • Ident.Nr. I. 29/73 a-c
  • Sammlung: Museum für Islamische Kunst
  • © Foto: Museum für Islamische Kunst der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Johannes Kramer
Description
Vorderseiten einer sogenannten Belutsch-Doppeltasche. Die Tasche ist nach dem Volk der Belutschen benannt, die sie herstellten.
Auf einem blauen Grund ist ein rot-braunes Wabenmuster zu erkennen. Jede Wabe, die die Form eines Hexagons annimmt, beinhaltet eine stilisierte Blütenstaude. Die Komposition ist von zwei Bordüren umrahmt, die mit gezackten Blättern und einer Wellenranke verziert sind. Jede Seite weist einen Schlaufen-Verschluss auf. Ein weiterer Streifen mit einem Zickzackmuster ist ebenfalls erhalten.
Diese Art von Taschen wurde als Transporttasche benutzt, die auf den Rücken von Eseln und Maultieren gelegt wurde.


SMB-digital is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License.
Permissions beyond the scope of this license may be available at www.bpk-bildagentur.de.